Buchautor

Meinhard Miegel

Meinhard Miegel, geboren 1939 in Wien, war unter Kurt Biedenkopf Leiter der Hauptabteilung Politik, Information und Dokumentation der Bundesgeschäftsstelle der CDU. Von 1977 bis 2008 war er Leiter des Instituts für Wirtschaft und Gesellschaft Bonn. Seit 2007 ist er Vorstandsvorsitzender des "Denkwerk Zukunft. Stiftung kulturelle Erneuerung" in Bonn. Beiratsmitglied verschiedener wissenschaftlicher Einrichtungen, die sich mit gesellschaftspolitischen Zukunftsfragen befassen. Ständiger Berater von Politik und Wirtschaft.

Meinhard Miegel: Hybris. Die überforderte Gesellschaft

Cover
Propyläen Verlag, Berlin 2013
ISBN 9783549074480, Gebunden, 320 Seiten, 22.99 EUR
Größenwahn und Selbstüberschätzung sind Teil der menschlichen Natur. Doch erst heute werden sie als Erfolgsfaktoren kultiviert. Die Folgen sind krankhaft wuchernde Wirtschaftsaktivitäten, entfesselte…

Meinhard Miegel: Exit. Wohlstand ohne Wachstum

Cover
Propyläen Verlag, Berlin 2010
ISBN 9783549073650, Gebunden, 304 Seiten, 22.95 EUR
Das Wachstum der Wirtschaft ist zur Ersatzreligion unserer Gesellschaft geworden. Vielen gilt es als Voraussetzung für Wohlstand, persönliches Glück und ein funktionierendes Gemeinwesen. Doch was ist,…

Meinhard Miegel: Epochenwende. Gewinnt der Westen die Zukunft?

Cover
Propyläen Verlag, Berlin 2005
ISBN 9783549071779, Gebunden, 312 Seiten, 22.00 EUR
Die Idee des "Wachstums" hat zwei Jahrhunderte lang die europäische Wirtschafts- und Sozialpolitik geprägt. Die jährlichen Wachstumsraten schienen über Glück und Unglück einer Gesellschaft zu entscheiden.…

Meinhard Miegel: Die deformierte Gesellschaft. Wie die Deutschen ihre Wirklichkeit verdrängen

Cover
Propyläen Verlag, München 2002
ISBN 9783549071540, Gebunden, 303 Seiten, 22.00 EUR
Meinhard Miegel stellt unsere Gesellschaft auf den Prüfstand - das Gemeinwesen, die Wirtschaft, die Sozialsysteme. Sein Fazit: Von einer zukunftsorientierten Leistungsgesellschaft sind die Deutschen weit…