Buchautor

Mark Fisher

Mark Fisher, geboren 1968, gestorben 2017, ist einer der einflussreichsten Poptheoretiker des frühen 21. Jahrhunderts. Nach einer Lehrtätigkeit an einer Fortbildungsakademie als Dozent für Philosophie begann Fisher 2003 sein Blog k-punk, das als "eines der erfolgreichsten Weblogs zur Kulturtheorie" bezeichnet wurde. Der Musikkritiker Simon Reynolds bezeichnete es als "ein Ein-Mann-Magazin, das den meisten Zeitschriften in Großbritannien überlegen ist" und als zentralen Knotenpunkt einer "Konstellation von Blogs", in der Populärkultur, Musik, Film, Politik und abstrakte Theorie gemeinsam von Journalisten, Philosophen, Freunden und Kollegen diskutiert wurden. Fisher starb am 13. Januar 2017 im Alter von 48 Jahren, kurz vor der Veröffentlichung seines neuesten Buches "The Weird and the Eerie" (deutsch "Das Seltsame und Gespenstische", 2017). Seine Frau bestätigte, dass er sich das Leben genommen hatte. Seine Kämpfe mit Depressionen wurden von Fisher in Artikeln und in seinem Buch "Kapitalistischer Realismus" diskutiert, wo er argumentierte, dass "die Pandemie der seelischen Leiden, die unsere Zeit heimsucht, nicht richtig verstanden oder geheilt werden kann, wenn sie als ein privates Problem der kranken Personen betrachtet wird". (Mit Material aus der englischsprachigen Wikipedia.)
2 Bücher

Mark Fisher: Das Seltsame und Gespenstische

Cover
Edition Tiamat, Berlin 2017
ISBN 9783893202225, Kartoniert, 176 Seiten, 18.00 EUR
Aus dem Englischen von Robert Zwarg. Unter Mitarbeit von Christian Werthschulte. Warum ist da etwas, wo doch nichts sein sollte? Warum ist da nichts, wo doch etwas sein sollte? In den letzten, vor seinem…

Mark Fisher: Kapitalistischer Realismus ohne Alternative?. Symptome unserer kulturellen Malaise. Eine Flugschrift

Cover
VSA Verlag, Hamburg 2013
ISBN 9783899654219, Kartoniert, 117 Seiten, 12.80 EUR
Wie eine Kultur aussieht, in der der kapitalistische Realismus als tiefgreifende und omnipräsente Atmosphäre regiert, wird von Fisher analysiert inklusive der Frage: Wo sind Alternativen zum kapitalistischen…