Loriot

Loriot, alias Bernhard Victor "Vicco" Christoph Carl von Bülow, 1923 als Sohn einer preußischen Offiziersfamilie in Brandenburg an der Havel geboren, studierte an der Hamburger Kunstakademie Grafik. 1950 begann seine Tätigkeit als Cartoonist für den "Stern", wo er erstmals mit seinem Pseudonym Loriot signierte, die französische Entsprechung des Wappentiers der Familie, des Pirols. Von 1967-1972 lief seine berühmte TV-Serie "Cartoon". Die Herren Müller-Lüdenscheidt und Dr. Klöbner, Lottogewinner Erwin Linde- bzw. Lottemann, der Spaghetti-Sketch und viele andere wurden zu Fernsehklassikern. Mit "Ödipussi" drehte er 1987 seinen ersten abendfüllenden Kinofilm, dem 1991 "Papa ante portas" folgte. 1993 inszenierte er erstmals den "Ring an einem Abend" in der Wiener Volksoper. Er lehrt außerdem an der Universität der Künste Berlin im Fach Theaterkünste. Loriot ist Mitglied der Akademie der Schönen Künste und lebt als Preuße mit einer besonderen Beziehung zu Wagner und Möpsen am Starnberger See.

Loriot: Bitte sagen Sie jetzt nichts. Gespräche

Cover: Loriot. Bitte sagen Sie jetzt nichts - Gespräche. Diogenes Verlag, Zürich, 2011.
Diogenes Verlag, Zürich 2011
"Das Mikrophon ist jetzt an, Herr von Bülow. Wussten Sie, dass so ein Gerät bis zu zwölf Stunden aufnehmen kann?" Loriot: "Dann halte ich jetzt einfach den Mund." Auch in diesem Interview mit dem etwas…

Loriot: Loriot: Gesammelte Werke. 6 CDs gelesen von Loriot und Evelyn Hamann

Cover: Loriot. Loriot: Gesammelte Werke - 6 CDs gelesen von Loriot und Evelyn Hamann. Deutsche Grammophon, Berlin, 2003.
Deutsche Grammophon, Hamburg 2003
6 CDs. 380 Minuten.

Loriot: Loriots Kleiner Konzertführer.

Cover: Loriot. Loriots Kleiner Konzertführer. Diogenes Verlag, Zürich, 2003.
Diogenes Verlag, Zürich 2003
Als einziger hat Loriot das Kunststück geschafft, Richard Wagners 16 Stunden dauernden Ring des Nibelungen auf einen Abend zu komprimieren. Und auch aus den kürzeren Bühnenwerken von Mozart, Puccini,…