Kurt Marti

Kurt Marti, 1921 in Bern geboren, studierte Jura, dann Theologie in Bern und Basel. Bis 1983 war er als Pfarrer tätig, u.a. an der Nydeggkirche in Bern. Er ist Ehrendoktor der theologischen Fakultät Bern, Mitbegründer der Schriftsteller-Gruppe Olten und der Erklärung von Bern. Kurt Martis umfangreiches literarisches Werk umfasst Erzählungen, einen Roman, Gedichte, Tagebücher, Essays.

Kurt Marti: Notizen und Details, 1964-2007. 9783290175412

Cover: Kurt Marti. Notizen und Details, 1964-2007 - 9783290175412. Theologischer Verlag Zürich, Zürich, 2010.
Theologischer Verlag Zürich, Zürich 2010
Herausgegeben von Klaus Bäumlin, Bernard Schlup, Hektor Leibundgut. Von 1964 bis 2007 hat der Berner Pfarrer und Schriftsteller Kurt Marti für die Zeitschrift "Reformatio" seine "Notizen und Details"…

Kurt Marti: Ein Topf voll Zeit. 1928-1948

Cover: Kurt Marti. Ein Topf voll Zeit - 1928-1948. Nagel und Kimche Verlag, Zürich, 2008.
Nagel und Kimche Verlag, Zürich 2008
Der Schriftsteller und Dichter Kurt Marti erzählt von seiner Kindheit in Bern, seinen Schuljahren und der ersten Liebe, seiner Jazzbegeisterung, dem Aktivdienst in den Bergen, der Motivation durch Karl…

Kurt Marti: zoe zebra. Gedichte

Cover: Kurt Marti. zoe zebra - Gedichte. Nagel und Kimche Verlag, Zürich, 2004.
Nagel und Kimche Verlag, Zürich 2004
Die neuen Gedichte des bedeutendsten Schweizer Lyrikers Kurt Marti verbinden seine über Jahrzehnte geschulte Beherrschung des Ausdrucks mit erfrischendem Wortwitz, aber auch mit tiefer Nachdenklichkeit.…

Kurt Marti: Leichenreden.

Cover: Kurt Marti. Leichenreden. Nagel und Kimche Verlag, Zürich, 2001.
Nagel und Kimche Verlag, Frauenfeld 2001
Mit einem Vorwort von Peter Bichsel. Kurt Martis lyrische Totenreden sind ein Klassiker der Schweizer Literatur. Seit ihrer Erstveröffentlichung haben sie nichts von ihrer Aktualität und Brillanz verloren.…

Kurt Marti: kleine zeitrevue. erzählgedichte

Nagel und Kimche Verlag, Zürich 1999
Sein Geburtsjahr 1921 erlaubt Kurt Marti, die Erfahrungen der Schweiz während des Krieges als Heranwachsender mit dem Erleben der Nachkriegszeit, dem wirtschaftlichen Aufschwung zu verbinden. In seinen…