Katja Lange-Müller

Katja Lange-Müller ist 1951 in Ostberlin geboren. Sie lernte Schriftsetzer, arbeitete später als Hilfspflegerin auf psychiatrischen Stationen, lebte ein Jahr in der Mongolei und verließ die DDR 1984, fünf Jahre vor dem Mauerfall. 1986 erhielt sie den Ingeborg-Bachmann-Preis, 1995 den Alfred-Döblin-Preis für ihre zweiteilige Erzählung "Verfrühte Tierliebe". Stadtschreiberin in Mainz im Jahr 2002.

Katja Lange-Müller: Drehtür

Cover
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2016
ISBN 9783462049343, Gebunden, 224 Seiten, 19.00 EUR
Asta Arnold ist nach 22 Jahren im Dienst internationaler Hilfsorganisationen am Münchener Flughafen gestrandet. Von den Kollegen weggemobbt aus der Klinik in Nicaragua, wo sie zuletzt tätig war, steht…

Katja Lange-Müller: Böse Schafe

Cover
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2007
ISBN 9783462039146, Gebunden, 207 Seiten, 16.90 EUR
West-Berlin im Jahr 1987: Soja, gelernte Setzerin, Republikflüchtling, Aushilfsblumenhändlerin mit weitem Herz, trifft Harry, groß, frei, still-entschlossen, mit abgründiger Vergangenheit und düsterer…

Katja Lange-Müller: Die Enten, die Frauen und die Wahrheit

Cover
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2003
ISBN 9783462032154, Gebunden, 247 Seiten, 18.90 EUR
Katja Lange-Müller hat sich hineinbegeben in das Leben, hingesehen und zugelangt - und dann darüber geschrieben. Entstanden sind Texte der besonderen Art, die einem ihrer Lieblingsobjekte gleichen - den…

Katja Lange-Müller (Hg.): Vom Fisch bespuckt

Cover
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2002
ISBN 9783462030730, Gebunden, 294 Seiten, 22.90 EUR
Die Gattung ist das Thema: Katja Lange-Müller hat eingeladen, die Erzählung zu feiern, und neununddreißig deutschsprachige Autorinnen und Autoren sind ihrem Ruf gefolgt. Entstanden ist ein Kompendium…

Katja Lange-Müller: Die Letzten

Cover
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2000
ISBN 9783462029291, Gebunden, 135 Seiten, 14.32 EUR
Eine Frau und drei Männer am Rande der Gesellschaft, tickende Zeitbomben in Menschengestalt, bilden die Belegschaft von Udo Posbichs privater Druckerei im Ostberlin der 70er Jahre: Die ewig liebeskranke…