Karl Corino

Karl Corino, geboren 1942 in Ehingen, Mittelfranken, studierte Germanistik, Altphilologie und Philosophie, katalogisierte den Musil-Nachlass in Rom und arbeitete von 1970 in der Literaturabteilung des Hessischen Rundfunks, von 1985 bis 2002 als deren Leiter. Der Autor lebt in Tübingen.

Karl Corino: Begegnung dreier Berggipfel. Alfred, Alois und Robert Musil

Cover: Karl Corino. Begegnung dreier Berggipfel - Alfred, Alois und Robert Musil. Kitab Verlag, Klagenfurt/Wien, 2015.
Kitab Verlag, Klagenfurt/Wien 2015
Die mährische Bauernfamilie Musil aus Rychtarov bei Vyskov brachte innerhalb weniger Jahrzehnte drei Männer von nationaler und internationaler Bedeutung hervor: Alfred Musil (1846-1924), Professor für…

Karl Corino: Erinnerungen an Robert Musil. En Face - Texte von Augenzeugen

Cover: Karl Corino (Hg.). Erinnerungen an Robert Musil - En Face - Texte von Augenzeugen. Nimbus Verlag, Wädenswil, 2011.
Nimbus Verlag, Wädenswil 2011
Der Debutant, den eine einzige Rezension auf den Olymp der deutschen Literatur beförderte. Der Vergessene, zu dessen Beerdigung nur acht Personen erschienen. Der Eifersüchtige, der bei der Erwähnung Thomas…

Karl Corino: Robert Musil. Eine Biografie

Cover: Karl Corino. Robert Musil - Eine Biografie. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, 2003.
Rowohlt Verlag, Reinbek 2003
Als Ingenieur, studierter Philosoph und Experimentalpsychologe war Musil einer der gebildetsten und vielseitigsten Autoren seiner Epoche. Die zentrale Idee seines Werk, nämlich die einer Synthese von…