Karl Christ

Karl Christ, geboren 1923 in Ulm/Donau, lehrte Alte Geschichte an der Philipps-Universität Marburg. Seine Forschungsschwerpunkte waren die Römische Geschichte, Geschichtsschreibung, Wissenschaftsgeschichte. Karl Christ starb im März 2008

Karl Christ: Der andere Stauffenberg. Der Historiker und Dichter Alexander von Stauffenberg

Cover: Karl Christ. Der andere Stauffenberg - Der Historiker und Dichter Alexander von Stauffenberg. C. H. Beck Verlag, München, 2008.
C. H. Beck Verlag, München 2008
Hatte Alexander von Stauffenberg bis zum 20. Juli 1944 seinen Weg als Jünger Stefan Georges sowie als Dichter, Althistoriker und Soldat genommen, geriet er danach in die Fänge der Gestapo, kam in Sippenhaft,…

Karl Christ: Klios Wandlungen. Die deutsche Althistorie vom Neuhumanismus bis zur Gegenwart

Cover: Karl Christ. Klios Wandlungen - Die deutsche Althistorie vom Neuhumanismus bis zur Gegenwart. C. H. Beck Verlag, München, 2006.
C. H. Beck Verlag, München 2006
Der Althistoriker Karl Christ legt erstmals eine Synopse der Entwicklung, des aktuellen Forschungsstandes und der wichtigsten Gegenstände der wissenschaftsgeschichtlichen Auseinandersetzung mit der Vergangenheit…

Karl Christ: Pompeius. Der Feldherr Roms. Eine Biografie

Cover: Karl Christ. Pompeius - Der Feldherr Roms. Eine Biografie. C. H. Beck Verlag, München, 2004.
C. H. Beck Verlag, München 2004
Die Karriere des Pompeius war von früher Jugend an durch jene militärischen Herausforderungen geprägt, mit denen sich Rom in Italien und in den Provinzen konfrontiert sieht. Nach dem Tod seines Vaters…

Karl Christ: Hannibal.

Cover: Karl Christ. Hannibal. Primus Verlag, Darmstadt, 2003.
Primus Verlag, Darmstadt 2003
Karl Christ setzt die Gestalt des großen Karthagers Hannibal (247-183 v.Chr.) zunächst in sein historisches und politisches Umfeld. Prägend für Hannibals Leben waren seine Bindungen an die Familie, die…

Karl Christ: Sulla. Eine römische Karriere

Cover: Karl Christ. Sulla - Eine römische Karriere. C. H. Beck Verlag, München, 2002.
C. H. Beck Verlag, München 2002
Karl Christs Portrait Sullas zeigt eine dämonische Persönlichkeit, die gleichermaßen von äußerster Risikobereitschaft, nüchternem politischen Kalkül und gnadenloser Härte im Umgang mit Feinden geprägt…