Johannes Jansen

Johannes Jansen wurde 1966 in Ostberlin geboren und wuchs dort sowie in Leipzig und Freiberg auf. Er absolvierte eine Lehre als Graveur und studierte Gebrauchsgraphik. Er begann während seines Wehrdienstes bei der Nationalen Volksarmee zu schreiben und publizierte zunächst Texte und Graphiken im Eigenverlag. Für "Dickicht.Anpassung" erhielt Jansen 1996 den Preis des Landes Kärnten beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb. 1997 erhielt er die Ehrengabe der Deutschen Schiller-Stiftung. Jansen lebt als freier Schriftsteller in Berlin.

Johannes Jansen: Bollwerk. Vermutungen

Cover: Johannes Jansen. Bollwerk - Vermutungen. Kookbooks Verlag, Berlin, 2006.
Kookbooks Verlag, Idstein 2006
Anknüpfend an seine Beobachtungen und Befragungen von "Ich und Welt" im vorangegangenen Band "Halbschlaf" führen die Vermutungen des "Bollwerks" die Selbst-Befreiung hinein in eine "Wirklichkeit des…

Johannes Jansen: Liebling, mach Lack. Die Aufzeichnungen des Soldaten Jot Jot

Kookbooks Verlag, Idstein 2004
Mit einem Nachwort von Roland Berbig.

Johannes Jansen: Halbschlaf. Tag Nacht Gedanken

Cover: Johannes Jansen. Halbschlaf - Tag Nacht Gedanken. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2004.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2004
"Der Blick muss gerichtet sein auf etwas, das verstört. Eine Klarheit, die unruhig macht, oder eine Dunkelheit, die man nur allzugut kennt und die man deshalb verschüttet hat", heißt es bei Johannes…

Johannes Jansen: Verfeinerung der Einzelheiten.

Cover: Johannes Jansen. Verfeinerung der Einzelheiten. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2001.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2001
Mit acht Bildern von Reinhold Johann Väth.

Johannes Jansen: Frederic Chopin.

Cover: Johannes Jansen. Frederic Chopin. dtv, München, 1999.
dtv, München 1999
Chopin (1810 - 1849) zählt zu den schillerndsten Gestalten der musikalischen Romantik. Sein Leben war bewegt und voller Umbrüche, der Zauber seiner Musik ist ungebrochen. Am 17.10. 1999 war sein 150.…