Janos Szekely

Janos Szekely, geboren 1901 in Budapest, kam auf der Flucht vor dem Horthy-Regime als Achtzehnjähriger nach Berlin. Er verfaßte zahlreiche Drehbücher für Stummfilmstars wie Brigitte Helm, Willy Fritsch, Marlene Dietrich, Emil Jannings. 1934 lädt Ernst Lubitsch ihn zur Arbeit nach Hollywood ein; 1938 wandert Szekely endgültig aus. Während der McCarthy-Ära wiederum verfolgt, verbrachte er mit seiner Frau und seiner Tochter einige Jahre in Mexiko, bevor er, bereits schwer erkrankt, 1957 einem Angebot der DEFA nach Berlin folgte. Er starb dort 1958.

Janos Szekely: Der arme Swoboda. Roman

Cover: Janos Szekely. Der arme Swoboda - Roman. SchirmerGraf Verlag, München, 2006.
SchirmerGraf Verlag, München 2006
Aus dem Englischen von Gio Waeckerlin Induni. Zum ersten Mal auf deutsch: Janos Szekelys brillante, visionäre Parabel um den böhmischen Dienstmann Swoboda erschien als Roman bereits 1941 in New York und…

Janos Szekely: Verlockung. Roman

Cover: Janos Szekely. Verlockung - Roman. SchirmerGraf Verlag, München, 2005.
SchirmerGraf Verlag, München 2005
Aus dem Ungarischen von Ita Szent-Ivanyi. Janos Szekely, Exil-Ungar, begehrter Drehbuchautor in Hollywood, wo er mit Ernst Lubitsch und Marlene Dietrich Triumphe feierte und 1940 den Oscar gewann, hinterließ…