Jan Korte

Jan Korte, 1977 in Osnabrück geboren, hat Politische Wissenschaft, Soziologie und Geschichte an der Universität Hannover studiert. Von 1996 - 1999 war er Vorsitzender der Ratsfraktion von Bündnis90/Die Grünen im Rat der Stadt Georgsmarienhütte. 1999 trat er wegen der Haltung der Grünen zum Jugoslawienkrieg aus der Partei aus. Ende 1999 trat er in die PDS ein. Heute ist er Mitglied des Parteivorstandes der Partei "Die Linke". Als Politikwissenschaftler arbeitet er zu den Themen Wehrmachtsdeserteure, republikanische Spanienkämpfer und Antikommunismus in der Geschichte der Bundesrepublik.

Dominic Heilig/Jan Korte: Kriegsverrat. Vergangenheitspolitik in Deutschland. Analysen, Kommentare und Dokumente einer Debatte

Cover: Dominic Heilig (Hg.) / Jan Korte (Hg.). Kriegsverrat - Vergangenheitspolitik in Deutschland. Analysen, Kommentare und Dokumente einer Debatte. Karl Dietz Verlag, Berlin, 2011.
Karl Dietz Verlag, Berlin 2011
Diese Dokumentation zeigt, wie bis heute von Politikern der Bundesrepublik mit der NS-Vergangenheit umgegangen wird. Die Herausgeber, ein Bundestagsabgeordneter und ein wissenschaftlicher Mitarbeiter,…

Jan Korte: Instrument Antikommunismus. Sonderfall Bundesrepublik

Cover: Jan Korte. Instrument Antikommunismus - Sonderfall Bundesrepublik. Dietz Verlag, Bonn, 2009.
Dietz Verlag, Berlin 2009
Mit Abbildungen. Wichtig ist dem Autor die Verbindung zwischen Antikommunismus und dem Umgang mit der NS-Vergangenheit in der Bundesrepublik von 1949 bis heute. Der Band bietet eine historisch-politische…