Jan Eike Dunkhase

Jan Eike Dunkhase studierte Mittlere und Neuere Geschichte, Philosophie und Jüdischen Studien in Heidelberg und Jerusalem. Mit seiner Biografie Werner Conzes hat er bei Jürgen Kocka an der FU Berlin promoviert. Von 2011 bis 2013 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Simon-Dubnow-Institut für jüdische Geschichte und Kultur an der Universität Leipzig.

Jan Eike Dunkhase: Spinoza der Hebräer. Zu einer israelischen Erinnerungsfigur

Cover: Jan Eike Dunkhase. Spinoza der Hebräer - Zu einer israelischen Erinnerungsfigur. Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen, 2013.
Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen 2013
Das Werk Baruch de Spinozas (1632-1677) hat eine wechselhafte und vielschichtige Rezeption erfahren. Zu Lebzeiten als Häretiker geächtet, wurde der holländische Philosoph zuletzt als radikaler Frühaufklärer…

Jan Eike Dunkhase: Werner Conze. Ein deutscher Historiker im 20. Jahrhundert

Cover: Jan Eike Dunkhase. Werner Conze - Ein deutscher Historiker im 20. Jahrhundert. Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen, 2010.
Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen 2010
Werner Conze (1910-1986) zählt zu den bedeutendsten, aber auch umstrittensten deutschen Historikern im 20. Jahrhundert. Mit seinen sozial- und begriffsgeschichtlichen Pionierleistungen trug er nach 1945…