Ivan Ivanji

Ivan Ivanji, geboren 1929 in Zrenjanin im serbischen Banat als Sohn einer jüdischen Ärztefamilie, war während der deutschen besatzung in den Konzentrationslagern Auschwitz und Buchenwald inhaftiert und studierte Germanistik in Belgrad. Er war Lehrer, Journalist, Verlagslektor, Dramaturg und Direktor mehrerer Belgrader Theater, Botschaftsrat Jugoslawiens in Bonn, arbeitete bis 1981 im jugoslawischen Außenministerium und war von 1982 bis 1988 Generalsekretär des jugoslawischen Schriftstellerverbandes. Seit 1992 lebt er in Wien und Belgrad.

Ivan Ivanji: Buchstaben von Feuer. Roman

Cover: Ivan Ivanji. Buchstaben von Feuer - Roman. Picus Verlag, Wien, 2011.
Picus Verlag, Wien 2011
Der junge Siegfried Wahrlich ist der Sohn eines Kellners und wächst ohne Mutter in Weimar auf. Früh schon begegnet er am Arbeitsplatz seines Vaters den unterschiedlichsten Menschen und lernt, auf sie…

Ivan Ivanji: Titos Dolmetscher. Als Literat am Pulsschlag der Politik

Cover: Ivan Ivanji. Titos Dolmetscher - Als Literat am Pulsschlag der Politik. Promedia Verlag, Wien, 2007.
Promedia Verlag, Wien 2007
Über fünfzehn Jahre lang hat Ivan Ivanji in den 1970er und 1980er Jahren die Begegnungen von Josip Broz Tito und anderer führender jugoslawischer Politiker mit Staatsmännern des deutschsprachigen Raumes…