Ilse Grubrich-Simitis

Ilse Grubrich-Simitis war im S. Fischer Verlag zuständig für die Edition von Sigmund Freuds Werken und Briefen, zunächst als Lektorin, dann als Leiterin der wissenschaftlichen Abteilung. 1972 - 1978 absolvierte sie eine Ausbildung zur Psychoanalytikerin am Frankfurter Sigmund-Freud-Institut. Seitdem Seitdem arbeitet und lehrt sie als Analytikerin mit eigener Praxis. Sie ist Mitglied in zahlreichen Fachvereinigungen und Herausgeberin des Jahrbuchs der Psychoanalyse.

Ilse Grubrich-Simitis: Michelangelos Moses und Freuds 'Wagstück'. Eine Collage

Cover: Ilse Grubrich-Simitis. Michelangelos Moses und Freuds 'Wagstück' - Eine Collage. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2004.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2004
Die Restaurierung von Michelangelos Grabmal für Papst Julius II., zu dem die Moses-Statue gehört, hat eine heftige intellektuelle Debatte ausgelöst. In diesem hochaktuellen Kontext wird auch Freuds sprachmächtiger…

Sigmund Freud/Ilse Grubrich-Simitis/Mark Solms/Jean Starobinski: Die Traumdeutung. Reprint der Erstausgabe des Verlags Franz Deuticke, Leipzig und Wien 1900

S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 1999
Dem Band beigegeben: Jean Starobinski, Ilse Grubrich-Simitis und Mark Solms: "Hundert Jahre `Traumdeutung` von Sigmund Freud. Drei Essays". Broschur. Beide Bücher zusammen im Schuber.