Buchautor

Henrik Müller

Henrik Müller, geboren 1965 in Rinteln/Weserbergland, studierte Volkswirtschaft in Kiel, absolvierte die Deutsche Journalistenschule und promovierte parallel zu seiner Tätigkeit als Journalist. Nach Stationen beim "Sonntagsblatt", dem "Stern" und dem "manager magazin" ist Henrik Müller derzeit Professor für wirtschaftspolitischen Journalismus an der TU Dortmund. Der Ökonom ist Träger mehrerer renommierter Journalistenpreise und Autor diverser Bücher zu wirtschaftspolitischen Themen. Er lebt mit seiner Familie in der Nähe von Hamburg.
4 Bücher

Henrik Müller: Nationaltheater. Wie falsche Patrioten unseren Wohlstand bedrohen

Cover
Campus Verlag, Frankfurt am Main 2017
ISBN 9783593506739, Kartoniert, 220 Seiten, 19.95 EUR
National, irrational, geschäftsschädigend: Rund um den Globus läuft ein Großangriff auf unseren Wohlstand. Die neuen Nationalisten wollen Grenzen schließen, den Handel beschränken, die internationale…

Henrik Müller: Sprengsatz Inflation. Können wir dem Staat noch vertrauen?

Cover
Campus Verlag, Frankfurt am Main 2009
ISBN 9783593391458, Kartoniert, 192 Seiten, 17.90 EUR
Zur Bekämpfung der Finanzkrise haben Zentralbanken und Regierungen eine Menge Geld in die Wirtschaft gepumpt. Wenn die Geldmenge nicht rechtzeitig reduziert wird, droht eine Inflation schlimmen Ausmaßes.…

Henrik Müller: Wirtschaftsfaktor Patriotismus. Vaterlandsliebe in Zeiten der Globalisierung

Cover
Eichborn Verlag, Frankfurt am Main 2006
ISBN 9783821856230, Gebunden, 224 Seiten, 19.90 EUR
Seit Jahren schwächelt die deutsche Wirtschaft, und die Stimmung im Land ist schlecht, die Gesellschaft verängstigt und verzagt. Warum? Weil, so die These von Henrik Müller, es den Deutschen an Patriotismus…

Karsten Junius / Ulrich Kater / Carsten-Patrick Meier / Henrik Müller: Handbuch Europäische Zentralbank. Beobachtung, Analyse, Prognose

Cover
Uhlenbruch Verlag, Bad Soden 2002
ISBN 9783933207296, Gebunden, 484 Seiten, 79.00 EUR
Die Europäische Zentralbank (EZB) ist auch drei Jahre nach dem Beginn der Währungsunion immer noch eine neue Institution. Prozesse, Gepflogenheiten und Gesichter sind noch nicht vertraut, die Datenlage…