Buchautor

Harry Martinson

Harry Martinson, 1904 als Sohn eines ehemaligen Kapitäns und bankrotten Ladeninhabers geboren, heuerte als 16-Jähriger als Matrose an und kehrte 1927 nach sieben Jahren auf See lungenkrank nach Schweden zurück. Sein erster Gedichtband "Das Geisterschiff" erschien 1929. 1949 wurde er in die Schwedische Akademie aufgenommen, 1974 erhielt er gemeinsam mit Eyvind Johnson den Nobelpreis für Literatur. Martinson nahm sich 1978 das Leben.

Harry Martinson: Reisen ohne Ziel

Cover
Guggolz Verlag, Berlin 2017
ISBN 9783945370117, Gebunden, 411 Seiten, 23.00 EUR
Aus dem Schwedischen von Verner Arpe und Klaus-Jürgen Liedtke. Harry Martinson machte sich im Alter von 16 Jahren als Matrose auf die Reise und fuhr für sieben Jahre zur See. Nach Schweden zurückgekehrt,…