Buchautor

Hannes Stein

Hannes Stein, 1965 in München geboren, aber aufgewachsen in Salzburg, schrieb für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, den Spiegel und Die Literarische Welt in Berlin. Stein ist im Sommer 2007 nach New York ausgewandert, wo er als Journalist und Autor lebt.
5 Bücher

Hannes Stein: Der Weltreporter. Ein Roman in zwölf Reisen

Cover
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2021
ISBN 9783869712352, Gebunden, 352 Seiten, 22.00 EUR
Nein, eigentlich wollte sich Julia Bacharach gerade gar nicht verlieben. Nicht in einer fast leeren Hotelbar in diesen Umständen (draußen ist gerade Lockdown und wegen einer Epidemie kommen nur die wenigen…

Hannes Stein: Nach uns die Pinguine. Ein Weltuntergangskrimi

Cover
Galiani Verlag Berlin, Berlin 2017
ISBN 9783869711560, Gebunden, 208 Seiten, 19.00 EUR
Eines gleich vorweg: Vom Weltuntergang sprechen die Figuren dieses Buches nicht. Nein, die Apokalypse, die auch ein überforderter US-Präsident mit eigenartiger Frisur nicht verhindern konnte, wird von…

Hannes Stein: Der Komet. Roman

Cover
Galiani Verlag Berlin, Berlin 2013
ISBN 9783869710679, Gebunden, 271 Seiten, 18.99 EUR
Der Erste Weltkrieg hat nicht stattgefunden, Amerika ist Kontinent der Hinterwäldler: In diesem Roman gibt es keine Anglizismen, keine amerikanischen Erfindungen und keinen Krieg. Dafür ein Europa voller…

Hannes Stein: Tschüß Deutschland. Aufzeichnungen eines Ausgewanderten

Cover
Galiani Verlag Berlin, Berlin 2010
ISBN 9783869710266, Gebunden, 221 Seiten, 16.95 EUR
Von einem, der auszog, die Fremde kennenzulernen ... Was kommt heraus, wenn einer der klügsten und komischsten Essayisten Deutschlands eine Greencard gewinnt? - Ein Glücksfall für den Leser. Denn der…

Hannes Stein: Enzyklopädie der Alltagsqualen. Ein Trostbuch für den geplagten Zeitgenossen

Cover
Eichborn Verlag, Frankfurt am Main 2006
ISBN 9783821857695, Gebunden, 292 Seiten, 16.90 EUR
Nichts hat die moderne Welt erleichtert. Im Gegenteil! Immer vielfältiger werden Aufgaben, um die man sich um der bloßen Existenz willen zu kümmern hat: Früher kam der Strom einfach aus der Steckdose…