Günter Grau

Günter Grau, geboren 1946, ist Medizinhistoriker und arbeitete an den medizinhistorischen Instituten der Universität Leipzig und der Charite Berlin sowie am Institut für empirische und angewandte Soziologie der Universität Bremen. Er hat unter anderem den Dokumentenband "Homosexualität in der NS-Zeit" herausgegeben und in dem Buch "Die Linke und das Laster" über die "sozialistische Einheitsmoral" in der DDR publiziert. Heute lebt er als Sexualwissenschaftler in Berlin.

Günter Grau: Lexikon zur Homosexuellenverfolgung 1933- 1945. Institutionen - Personen - Betätigungsfelder

Cover: Günter Grau. Lexikon zur Homosexuellenverfolgung 1933- 1945 - Institutionen - Personen - Betätigungsfelder. LIT Verlag, Berlin, 2011.
LIT Verlag, Berlin 2011
Homosexuelle gehörten zu einer der Hauptfeindgruppen des NS-Regimes. Über ihr Schicksal ist noch immer wenig bekannt. Das Lexikon des durch einschlägige Publikationen bekannten Medizinhistorikers dokumentiert…

Günter Grau/Volkmar Sigusch: Personenlexikon der Sexualforschung.

Cover: Günter Grau (Hg.) / Volkmar Sigusch (Hg.). Personenlexikon der Sexualforschung. Campus Verlag, Frankfurt am Main, 2009.
Campus Verlag, Frankfurt am Main 2009
Mit 150 Abbildungen. Nach einem Vorlauf von mehr als drei Jahrzehnten des Suchens und Sammelns im Frankfurter Institut für Sexualwissenschaft legen in diesem Band 60 angesehene Forscherinnen und Forscher…