Giovanni Tizian

Giovanni Tizian, geboren 1983 in Kalabrien, zog mit seiner Familie im Alter von zwölf Jahren nach Norditalien, nachdem die Mafia 1988 die Möbelfabrik seines Großvaters niedergebrannt und ein Jahr später seinen Vater ermordet hatte. Er studierte Kriminologie an der Universität Bologna und arbeitet heute als Journalist für das Wochenmagazin L'Espresso sowie einige Onlineportale. Er ist außerdem Mitglied der Anti-Mafia-Organisation daSud.

Giovanni Tizian: Mafia AG. Camorra, Cosa Nostra und 'Ndrangheta erobern Norditalien

Cover: Giovanni Tizian. Mafia AG - Camorra, Cosa Nostra und 'Ndrangheta erobern Norditalien. Rotbuch Verlag, Berlin, 2012.
Rotbuch Verlag, Hamburg 2012
Aus dem Italienischen von Alexander Knaack. Gigantische 140 Milliarden Euro Umsatz jährlich - die "Mafia AG" ist die größte Wirtschaftskraft Italiens. Und doch hält sich hartnäckig das Vorurteil, Camorra…