Buchautor

Gerhard Stadelmaier

Gerhard Stadelmaier, geboren 1950 in Stuttgart, ist Journalist und Theaterkritiker der FAZ.
6 Bücher

Gerhard Stadelmaier: Deutschlandglotzen. Ganze Tage vor dem Fernseher

Cover
zu Klampen Verlag, Springe 2020
ISBN 9783866746343, Gebunden, 200 Seiten, 20.00 EUR
Einer statistischen Erhebung aus dem Jahr 2019 zufolge sitzen die Deutschen durchschnittlich nahezu ein Viertel ihrer Wachzeit vor dem Fernseher. Und das, obwohl die Jüngeren sich längst dem Internet…

Gerhard Stadelmaier: Don Giovanni fährt Taxi. Novelletten. Novelletten

Cover
Klöpfer, Narr Verlag, Tübingen 2020
ISBN 9783749610204, Gebunden, 225 Seiten, 24.00 EUR
"Verdienen Sie so viel, dass Sie sich heute Abend eine Frau leisten können?" - fragt Don Giovanni seinen Taxi-Fahrgast an einem höllenfahrend heißen Tag. Derweil wird eine fast nackte Schauspielerin von…

Gerhard Stadelmaier: Umbruch. Roman

Cover
Zsolnay Verlag, Wien 2016
ISBN 9783552057999, Gebunden, 224 Seiten, 22.00 EUR
"Bub, geh bloß nie zur Zeitung!", beschwört ihn die Großmutter, denn Zeitungen sind für sie des Teufels. Doch das Kind, das der Erzähler einmal war, verfällt dem Zaubermedium. In allen Umbrüchen der Zeiten…

Gerhard Stadelmaier: Regisseurstheater. Auf den Bühnen des Zeitgeists

Cover
zu Klampen Verlag, Springe 2016
ISBN 9783866745223, Gebunden, 134 Seiten, 16.00 EUR
Das Theater arbeitet daran, sich selbst abzuschaffen. Berserkerhaft werden literarische Vorlagen zertrümmert und dem Publikum dann brockenweise hingeworfen. "Wirklichkeitsnah" will man sein und spricht…

Gerhard Stadelmaier: Liebeserklärungen. Große Schauspieler, große Figuren

Cover
Zsolnay Verlag, Wien 2012
ISBN 9783552055872, Gebunden, 240 Seiten, 19.90 EUR
Die Königinnen und Könige im Theater, die großen Schauspieler und ihre gewaltigen Figuren, bittet Gerhard Stadelmaier, der König der deutschen Theaterkritik, auf die Bühne: Gustaf Gründgens, Angela Winkler,…

Gerhard Stadelmaier: Parkett, Reihe 6, Mitte. Meine Theatergeschichte

Cover
Zsolnay Verlag, Wien 2010
ISBN 9783552055179, Gebunden, 446 Seiten, 25.90 EUR
Das Theater entzückt, erregt, es langweilt und peinigt uns seit mehr als 2500 Jahren. Seit Lessing wird es begleitet von der "öffentlichen Darlegung einer scheinbar nur privaten Meinung" - der Theaterkritik.…