Gerhard Neumann

Gerhard Neumann, geboren 1934, hat Germanistik und Romanistik studiert. Er war Sprachlehrer am Goethe-Institut und Professor für Neuere deutsche Literatur an den Universitäten Bonn, Erlangen, Freiburg i.br. und München. Zahlreiche Veröffentlichungen u.a. zu Kafka, Goethe und Lichtenberg, zur Poetik, Methodik und Editionswissenschaft.

Gerhard Neumann/Rainer Warning: Transgressionen. Literatur als Ethnografie

Cover: Gerhard Neumann / Rainer Warning (Hg.). Transgressionen - Literatur als Ethnografie. Rombach Verlag, Freiburg im Breisgau, 2003.
Rombach Verlag, Freiburg 2003
Die Literaturwissenschaften stellen sie die Frage nach dem Ort und der Funktion literarischer Diskurse im Prozess der Zivilisation, nach dem Verhältnis der Literatur zu sprachlichen, bildlichen und pragmatischen…