Ernst Tugendhat

Ernst Tugendhat, geboren 1930 in Brünn, ist Philosoph. Seine Familie emigrierte 1938 in die Schweiz und 1941 nach Venezuela. Seine akademische Karriere begann Ernst Tugendhat 1966 als Professor für Philosophie an der Universität Heidelberg, von 1975 bis 1980 forschte er am Max-Planck-Institut in Starnberg und lehrte dann bis 1992 Philosophie an der Freien Universität Berlin. Es folgten zahlreiche Gastprofessuren im In- und Ausland. 2005 wurde er mit dem Meister-Eckhardt Preis geehrt. Er lebt jetzt in Tübingen.

Ernst Tugendhat: Anthropologie statt Metaphysik. Zweite, erweiterte Auflage

Cover: Ernst Tugendhat. Anthropologie statt Metaphysik - Zweite, erweiterte Auflage. C. H. Beck Verlag, München, 2010.
C. H. Beck Verlag, München 2010
Mit 2 Abbildungen. Erweiterte Auflage mit zwei neuen, unveröffentlichten Aufsätzen. Der Band nimmt Gedankengänge auf, die Ernst Tugendhat in seinem Buch "Egozentrizität und Mystik" ausgeführt hat. Die…

Ernst Tugendhat: Anthropologie statt Metaphysik.

Cover: Ernst Tugendhat. Anthropologie statt Metaphysik. C. H. Beck Verlag, München, 2007.
C. H. Beck Verlag, München 2007
Was immer Metaphysik heißen mag, es reduziert sich, so die These dieses Buches, auf Anthropologie, weil alle metaphysischen Themen sich als Elemente des menschlichen Verstehens erweisen. Sodann kommt…

Ernst Tugendhat: Egozentrizität und Mystik. Eine anthropologische Studie

Cover: Ernst Tugendhat. Egozentrizität und Mystik - Eine anthropologische Studie. C. H. Beck Verlag, München, 2003.
C. H. Beck Verlag, München 2003
Das neue Buch von Ernst Tugendhat unternimmt es, die Methoden der analytischen Philosophie auf anthropologische Grundfragen anzuwenden. Was bedeutet es, sich "ich"-sagend zu sich zu verhalten? Wie unterscheidet…

Celso Lopez/Ernst Tugendhat/Ana Maria Vicuna: Wie sollen wir handeln?. Schülergespäche über Moral. (Lernmaterialien)

Cover: Celso Lopez / Ernst Tugendhat / Ana Maria Vicuna. Wie sollen wir handeln? - Schülergespäche über Moral. (Lernmaterialien). Reclam Verlag, Ditzingen, 2000.
Reclam Verlag, Stuttgart 2000
Schüler im Alter von etwa 15 Jahren unterhalten sich über Moral, in der Klasse, auf dem Nachhauseweg, zu Hause mit ihren Eltern. Ihre Unterhaltungen kreisen um existenzielle Fragen: um Verbrechen und…