Edward Gibbon

Edward Gibbon, einer der größten englischen Historiker, wurde 1737 in Putney geboren. Ganz Kosmopolit, lebte er lange Jahre in der französischen Schweiz und in Italien. Gibbon starb 1794 in London. Bei seinem Erscheinen erregte sein Werk einen Sturm der Entrüstung. Heute gehört es zum Kanon der englischen Literatur.

Edward Gibbon: Der Sieg des Islam.

Cover: Edward Gibbon. Der Sieg des Islam. Die Andere Bibliothek/Eichborn, Berlin, 2003.
Die Andere Bibliothek/Eichborn, Frankfurt am Main 2003
Aus dem Englischen von Johann Sporschil. Edward Gibbon - das war doch dieser Engländer, der das berühmte Werk über den Untergang des Römischen Reiches geschrieben hat? Allerdings. Doch offenbar hat kaum…

Edward Gibbon: Verfall und Untergang des römischen Imperiums. Bis zum Ende des Reiches im Westen. 6 Bände

Cover: Edward Gibbon. Verfall und Untergang des römischen Imperiums - Bis zum Ende des Reiches im Westen. 6 Bände. dtv, München, 2003.
dtv, München 2003
Aus dem Englischen von Michael Walter und Walter Kumpmann. Die reichste, raffinierteste Zivilisation der Welt geht an ihrer eigenen Unzulänglichkeit zugrunde, die Metropole versinkt im Chaos, die letzte…