Christoph Wilhelm Aigner

Christoph Wilhelm Aigner, geboren 1954 in Wels, lebt seit 1985 als freier Schriftsteller in Salzburg. 1982 erhielt er den Trakl-Förderpreis, 1993 den dritten Meraner Lyrikpreis und 1996 den Else Lasker-Schüler-Förderpreis. Unter anderem sind von ihm erschienen: 1994 sein Prosadebüt 'Anti Amor', 1995 die Übertragungen sämtlicher Liebesgedichte des sogenannten Salzburger 'Mönchs' aus dem Mittelhochdeutschen, "Das Verneinen der Pendeluhr" (Gedichte, 1996), "Die Berührung" (Gedichte, 1998) und "Mensch" (Verwandlungen, 1999), "Engel der Dichtung", Eine Lesereise (2000).

Christoph Wilhelm Aigner: Die schönen bitteren Wochen des Johann Nepomuk

Cover
Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), München 2006
ISBN 9783421059574, Gebunden, 448 Seiten, 19.90 EUR
"Jetzt bin ich so alt wie Mariella damals. Das ist sieben Jahre her. Manchmal scheinen mir zwei Leben seitdem vergangen zu sein, zuweilen kommt's mir vor, als hätte sich bloß ein Tag wie ein weißes Blatt…

Christoph Wilhelm Aigner: Kurze Geschichte vom ersten Verliebtsein

Cover
Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), München 2005
ISBN 9783421058119, Gebunden, 80 Seiten, 14.90 EUR
Christoph Wilhelm Aigners Blick auf die Welt ist der eines immer wieder neu Sehenden: Der Blick des Staunens und Begreifens. Seine Gedichte ruhen in der Zuneigung zu Natur und Kreatur. Dem Respekt vor…

Christoph Wilhelm Aigner: Logik der Wolken

Cover
Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), München 2004
ISBN 9783421058157, Gebunden, 137 Seiten, 17.90 EUR
Christoph Wilhelm Aigners sucht in der Logik der Wolken das eigentlich Unbegreifliche zu erfassen: das Leben. Es verschließt sich gerade dort, wo es zu pulsieren scheint - in der Geschwindigkeit, dem…

Christoph Wilhelm Aigner: Vom Schwimmen im Glück

Cover
Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), München 2001
ISBN 9783421054609, Gebunden, 102 Seiten, 14.40 EUR
Manche halten Glück für einen andauernden Zustand, der zu erreichen ist, wenn man sich nur genügend bemüht. Das ist unwahrscheinlich. Was es aber wirklich gibt, sind reine Momente des Erlebens, in denen…

Christoph Wilhelm Aigner: Engel der Dichtung

Cover
Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), Stuttgart 2000
ISBN 9783421053992, Gebunden, 157 Seiten, 16.36 EUR
Was ist das wirklich: Dichtung? Wenn Wörter Wirklichkeit erzeugen - und die Sprache ist der Menschheit ja nicht fertig ins Maul gefallen -, so sind Dichtung und Leben untrennbar miteinander verwoben.…