Carmen-Francesca Banciu

Carmen-Francesca Banciu, 1955 im rumänischen Lipova geboren, studierte Kirchenmalerei und Außenhandel in Bukarest. Die Verleihung des Internationalen Kurzgeschichtenpreises der Stadt Arnsberg hatte für sie ein Publikationsverbot in Rumänien zur Folge. Seit November 1990 lebt sie als freie Autorin in Berlin, schreibt Beiträge für den Rundfunk, leitet Seminare für Kreatives Schreiben und eine Weiterbildungswerkstatt für junge deutsche Autoren. Carmen-Francesca Banciu wurde mit zahlreichen Stipendien und Preisen ausgezeichnet und schreibt seit 1996 auch in deutscher Sprache.

Carmen-Francesca Banciu: Das Lied der traurigen Mutter. Roman

Cover: Carmen-Francesca Banciu. Das Lied der traurigen Mutter - Roman. Rotbuch Verlag, Berlin, 2007.
Rotbuch Verlag, Berlin 2007
Eines Tages verbrennt die Mutter alle Puppen ihrer Tochter - als sie in die Schule kommt, gerade einmal siebenjährig. Die Mutter ist eine Frau, die die unerschütterlichen Prinzipien des Kommunismus zu…

Carmen-Francesca Banciu: Berlin ist mein Paris. Geschichten aus der Hauptstadt

Cover: Carmen-Francesca Banciu. Berlin ist mein Paris - Geschichten aus der Hauptstadt. Ullstein Verlag, Berlin, 2002.
Ullstein Verlag, München 2002
Wie man in Berlin Paris vergessen kann. Eigentlich kreisten ihre Gedanken um Paris, das ihre Phantasie beflügelte, Paris, der Traum von einer Stadt, der sie am Leben hielt. Doch sie entschied sich für…

Carmen-Francesca Banciu: Ein Land voller Helden. Roman

Cover: Carmen-Francesca Banciu. Ein Land voller Helden - Roman. Ullstein Verlag, Berlin, 2000.
Ullstein Verlag, Berlin 2000
Überarbeitete Fassung auf der Grundlage der Übersetzung aus dem Rumänischen von Georg Aescht. "War es Kitsch, Putsch oder Revolution?" Das ist der Arbeitstitel der Recherche, in der ein junger Journalist…