Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.
Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.
All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.
Aus dem Archiv
Links
Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Anna Politkowskaja

Anna Politkowskaja, geboren 1958, war eine russische Journalistin, die vor allem für ihre Reportagen über Tschetschenien für die Moskauer Tageszeitung "Nowaja Gaseta" berühmt war. Sie erhielt zahlreiche Preise und Ehrungen, darunter 2001 den Preis der russischen Journalistenunion, 2003 den Lettre Ulysses Award für Reportage und 2005 den Olof-Palme-Preis sowie den Leipziger Medienpreis. Anna Politkowskaja wurde am 7. Oktober 2006 in ihrem Haus ermordet.

Anna Politkowskaja: Die Freiheit des Wortes. Letzte Berichte aus einem gefährdeten Land

Cover: Anna Politkowskaja. Die Freiheit des Wortes - Letzte Berichte aus einem gefährdeten Land. DuMont Verlag, Köln, 2011.
DuMont Verlag, Köln 2011, ISBN 9783832196424, Gebunden, 315 Seiten, 22,99 EUR
Mit einem Vorwort von Claus Kleber. Aus dem Russischen von Hannelore Umbreit. Der Wahrheit verpflichtet und getrieben vom unerschütterlichen Glauben an den Wert der Freiheit, des Rechtsstaats und… mehr lesen

Anna Politkowskaja: Russisches Tagebuch.

Cover: Anna Politkowskaja. Russisches Tagebuch. DuMont Verlag, Köln, 2007.
DuMont Verlag, Köln 2007, ISBN 9783832180225, Gebunden, 458 Seiten, 24,90 EUR
Aus dem Russischen von Hannelore Umbreit und Alfred Frank. Das Russische Tagebuch entstand zwischen Dezember 2003 und September 2005. Anna Politkovskajas Aufzeichnungen beginnen mit Putins Kampagne zu seiner… mehr lesen

Anna Politkowskaja: In Putins Russland.

Cover: Anna Politkowskaja. In Putins Russland. DuMont Verlag, Köln, 2005.
DuMont Verlag, Köln 2005, ISBN 9783832179199, Gebunden, 314 Seiten, 19,90 EUR
Aus dem Russischen von Hannelore Umbreit und Ulrike Zemme. Die russische Bevölkerung folgt mehrheitlich der präsidialen Propaganda, die westlichen Staatsmänner praktizieren Männerfreundschaft. Alle Kritik an Putins Kurs,… mehr lesen

Anna Politkowskaja: Tschetschenien. Die Wahrheit über den Krieg

Cover: Anna Politkowskaja. Tschetschenien - Die Wahrheit über den Krieg. DuMont Verlag, Köln, 2003.
DuMont Verlag, Köln 2003, ISBN 9783832178321, Kartoniert, 336 Seiten, 16,90 EUR
Aus dem Russischen von Hannelore Umbreit und Ulrike Zemme. Mit einem Vorwort von Dirk Sager. Mit Fotos, Porträts, einem Glossar und Dossiers. Dieses Buch berichtet vom Schicksal der… mehr lesen
Bücher zum gleichen Themenkomplex

Ljudmila Ulitzkaja: Die Kehrseite des Himmels.

Cover: Ljudmila Ulitzkaja. Die Kehrseite des Himmels. Carl Hanser Verlag, München, 2015.
Carl Hanser Verlag, München 2015, ISBN 9783446247284, Gebunden, 224 Seiten, 19,90 EUR
Aus dem Russischen von Ganna-Maria Braungardt. Ljudmila Ulitzkaja gibt mit überraschender Offenheit Auskunft über ihre persönliche Welt. Sie erzählt von ihrer Kindheit und Jugend in Moskau, von den… mehr lesen

Polina Scherebzowa: Polinas Tagebuch.

Cover: Polina Scherebzowa. Polinas Tagebuch. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, 2015.
Rowohlt Verlag, Berlin 2015, ISBN 9783871347993, Gebunden, 576 Seiten, 22,95 EUR
Aus dem Russischen von Olaf Kühl. Neun Jahre alt war Polina Scherebzowa, als in Grosny Krieg ausbrach. In diesem Jahr, 1994, begann sie ihr Tagebuch, das sie zehn… mehr lesen

Michail Bulgakow: Ich bin zum Schweigen verdammt. Tagebücher und Briefe

Cover: Michail Bulgakow. Ich bin zum Schweigen verdammt - Tagebücher und Briefe. Luchterhand Literaturverlag, München, 2015.
Luchterhand Literaturverlag, München 2015, ISBN 9783630874661, Gebunden, 352 Seiten, 24,99 EUR
"Der Name Bulgakow wird in der Geschichte der Literatur unvergessen bleiben", prophezeite Maxim Gorki um 1930, eine Prophezeiung, die zu dieser Zeit absurd erschien. Die schriftstellerische Karriere von… mehr lesen

Alexandre Kojeve: Tagebuch eines Philosophen.

Cover: Alexandre Kojeve. Tagebuch eines Philosophen. Matthes und Seitz Berlin, Berlin, 2015.
Matthes und Seitz Berlin, Berlin 2015, ISBN 9783882213959, Broschiert, 172 Seiten, 15,00 EUR
Aus dem Russischen von Simon Missal. Er nannte sich selbst "Sonntagsphilosoph", schuf eine epochale Hegel-Interpretation, die auf das Werk von Bataille, Breton, Lacan und Derrida ausstrahlte, spionierte wahrscheinlich… mehr lesen

Alja Rachmanowa: Auch im Schnee und Nebel ist Salzburg schön. Tagebücher 1942 bis 1945

Cover: Alja Rachmanowa. Auch im Schnee und Nebel ist Salzburg schön - Tagebücher 1942 bis 1945. Otto Müller Verlag, Salzburg, 2015.
Otto Müller Verlag, Salzburg 2015, ISBN 9783701312306, Gebunden, 320 Seiten, 21,00 EUR
Herausgegeben von Heinrich Riggenbach. Die Tagebücher, die Alja Rachmanowa zu ihren Lebzeiten veröffentlichte und die sie berühmt gemacht haben, sind zweifellos literarisch bearbeitete. Hier werden erstmals authentische Tagebücher… mehr lesen

Bücher zu ähnlichen Themen

Vera Lourié: Briefe an Dich. Erinnerungen an das russische Berlin

Bestellen bei buecher.deCover: Vera Lourié. Briefe an Dich -  Erinnerungen an das russische Berlin. Schöffling und Co. Verlag, Frankfurt am Main, 2014.
Schöffling und Co. Verlag, Frankfurt am Main 2014, ISBN 9783895616150, Gebunden, 280 Seiten, 22,95 EUR
Herausgegeben von Doris Liebermann. Mit zahlreichen Abbildungen. "Briefe an Dich" sind die Erinnerungen der letzten Zeitzeugin des »russischen Berlins« der zwanziger Jahre. In einer Mischung aus Tagebuch und… mehr lesen

Lidia Ginsburg: Aufzeichnungen eines Blockademenschen.

Bestellen bei buecher.deCover: Lidia Ginsburg. Aufzeichnungen eines Blockademenschen. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2014.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2014, ISBN 9783518224823, Gebunden, 240 Seiten, 22,95 EUR
Aus dem Russischen von Christiane Körner. 900 Tage war Leningrad von der deutschen Wehrmacht eingeschlossen, bevor die Rote Armee am 27. Januar 1944 den Belagerungsring sprengte. Mehr als… mehr lesen

Christa Wolf: Moskauer Tagebücher. Wer wir sind und wer wir waren

Bestellen bei buecher.deCover: Christa Wolf. Moskauer Tagebücher - Wer wir sind und wer wir waren. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2014.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2014, ISBN 9783518424230, Gebunden, 266 Seiten, 22,95 EUR
Herausgegeben von Gerhard Wolf. "Moskau! Ich hatte mich vorher gefragt, was wohl in Moskau mich als erstes beeindrucken würde." So beginnen Christa Wolfs Aufzeichnungen über eine Stadt, die… mehr lesen

Sinaida Hippius: Petersburger Tagebücher. 1914-1919

Bestellen bei buecher.deCover: Sinaida Hippius. Petersburger Tagebücher - 1914-1919. Die Andere Bibliothek, Berlin, 2014.
Die Andere Bibliothek, Berlin 2014, ISBN 9783847703587, Gebunden, 500 Seiten, 38,00 EUR
Bearbeitet, mit Anmerkungen, einem kommentierenden Namensregister und einem Nachwort bereichert von Christa Ebert. Aus dem Russischen von Bettina Eberspächer und Helmut Ettinger. Der Beginn des Ersten Weltkriegs machte… mehr lesen

Lena Muchina: Lenas Tagebuch.

Bestellen bei buecher.deCover: Lena Muchina. Lenas Tagebuch. Graf Verlag, München, 2013.
Graf Verlag, München 2013, ISBN 9783862200368, Gebunden, 384 Seiten, 18,00 EUR
Aus dem Russischen von Lena Gorelik und Gero Fedtke. Lena ist bald sechzehn und interessiert sich für das, was alle junge Mädchen beschäftigt: Wie kann sie das Herz… mehr lesen

Archiv: Buchautoren