Alessandro Piperno

Alessandro Piperno, 1972 in Rom geboren, stammt aus einer jüdisch-katholischen Familie. Er lehrt an der Universität Tor Vergata in Rom französische Literatur. Sein Debütroman "Mit bösen Absichten", in Italien ein spektakulärer Erfolg, wurde mit dem Premio Viareggio und dem Premio Campiello ausgezeichnet.

Alessandro Piperno: Hier sind die Unzertrennlichen. Roman

Cover: Alessandro Piperno. Hier sind die Unzertrennlichen - Roman. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2014.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2014
Aus dem Italienischen von Andreas Löhrer. 20 Jahre sind vergangen. Die Brüder Pontecorvo sind erwachsen. Doch was heißt das schon bei zwei so begnadeten Neurotikern. Wie kleine Papageienvögel sind sie…

Alessandro Piperno: Die Verfolgung. Roman

Cover: Alessandro Piperno. Die Verfolgung - Roman. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2013.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2013
Aus dem Italienischen von Ulrich Hartmann. Ein makelloser Sommerabend, eine Villa, versteckt im Grünen, vor den Toren Roms, eine glückliche Familie beim Abendessen. Leo Pontecorvo, ein 48-jähriger Kinderonkologe…

Alessandro Piperno: Mit bösen Absichten. Roman

Cover: Alessandro Piperno. Mit bösen Absichten - Roman. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2006.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2006
Aus dem Italienischen von Marianne Schneider. Mit dem Bankrott von Bepy Sonnino, dessen Lächeln so sehr an Clark Gable erinnert, geht das goldene Zeitalter der Sonninos in Rom zu Ende. Bepy war der Goldgräber…