Stichwort

Türkei

851 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 57
9punkt 21.10.2019 […] bleibt? Sein oder nicht sein." Cigdem Toprak hatte kürzlich in der Welt jeden antikurdischen Rassismus der Türkei bestritten und für den türkischen Einmarsch in Nordsyrien den Kampf gegen die PKK verantwortlich gemacht. Dem widerspricht Ali Ertan Toprak heute in der Welt: Der Krieg der Türkei sei von Rassismus und Vertreibung geprägt: "Es ist perfide, wie Erdogan zu behaupten, dass keine ethnische […] gehe. Was wenn nicht eine ethnische Säuberung ist es, wenn Kurden und andere religiöse Minderheiten aus ihrer angestammten Heimat vertrieben werden, damit arabisch-sunnitische Flüchtlinge aus der Türkei dort angesiedelt werden können?" Detlef Pollack, Professor für Religionssoziologie in Münster, kann den Opferdiskurs der Ostdeutschen nicht mehr hören. Zumal er an der Realität der Mehrheit der O […]
9punkt 18.10.2019 […] Die Türkei verteidigt keine "berechtigten Sicherheitsinteressen" mit ihren Angriffen auf die kurdische Zivilbevölkerung in Nordsyrien, schreibt Ronya Othmann in der taz. Sie pflegt schlicht ihren "antikurdischen Rassismus", der schon mit der Staatsgründung der Türkei virulent sei: "Aus 'Kurden' wurden damals 'Bergtürken' und später 'Osttürken'. Antikurdische Gesetze wurden eingeführt, vom Verbot der […] Gegen die, die sich nicht assimilieren ließen, ging man mit brutaler Gewalt vor. In der Türkei gibt es eine entsprechend lange Geschichte von antikurdischen Gewalttaten. Beispielsweise der Dersim-Genozid 1930, bei dem das türkische Militär Massaker an den kurdischen Alevit*innen in Dersim im Osten der Türkei verübte. Oder die 90er Jahre, als Tausende Zivilist*innen getötet wurden, auf offener Straße […] und das türkische Militär Tausende kurdische Dörfer zerstörte." In der Welt verteidigt Cigdem Toprak die militärische Operation der Türkei in Nordsyrien und will nichts von türkischem "Rassismus" gegen die Kurden hören: "Die Offensive kann man kritisieren, aber der Türkei eine ethnische Säuberung von Kurden in Nordsyrien vorzuwerfen ist falsch. Der Kampf gilt nicht den Kurden, sondern kurdischen Kämpfern […]
9punkt 09.08.2019 […] Haustür warfen, um zu schauen, um was für einen Dreck es sich da handelt." Kein Land hat mehr syrische Flüchtlinge aufgenommen als die Türkei - 3,6 Millionen Syrer leben dort und schicken ihre Kinder auf türkische Schulen. Nun aber gibt es Berichte, dass die Türkei verstärkt Syrer in ihr Heimatland zurückschickt, schreibt Ayla Jean Yackley bei politico.eu. "Viele beschuldigen die Syrer, ihnen Jobs […] erinnert Michael Thumann: "'Ethnische Flurbereinigung' durch Umsiedlung, Bevölkerungsverschiebung und Flucht sind der Türkei nicht fremd. Das Land wurde 1923 nach dem osmanischen Völkermord an den Armeniern und dem gewaltsamen Bevölkerungsaustausch von zwei Millionen Menschen zwischen der Türkei und Griechenland gegründet. Bei der Besetzung Zyperns durch die türkische Armee 1974 flohen griechische Zyprer […] Zyprer massenhaft nach Süden, aber auch türkische Zyprer nach Norden. Diese furchtbaren Ereignisse werden bis heute in der Türkei nicht angemessen als nationale Tragödien oder als Verbrechen aufgearbeitet." […]