Link des Tages

Harry Potter brennt

07.08.2001. In den USA landeten Harry-Potter-Bücher auf einem Scheiterhaufen.
Heute widmen wir uns mal wieder Harry Potter. Genauer: seiner Bedrohung. In den USA gab es großen Wirbel um eine öffentliche Bücherverbrennung, bei der unter anderem die heißgeliebten Kinderbücher auf dem Scheiterhaufen landeten. Einen Artikel zu diesem Thema findet man im Tagesspiegel.

Wer sich für den christlichen Umgang mit Harry Potter interessiert, dem bietet eine Linksammlung mit (allerdings nicht mehr ganz taufrischen) Artikeln christlicher Harry-Potter-Gegner Aufklärung. Deutsche Gegner gibt es natürlich auch. Warum die Bücher eine Gefahr sind, teilt uns ein gewisser Frank Müller mit.

Eine weitere Bedrohung HP's und seiner Fans geht von Warner Bros., einer Konzerngesellschaft von AOL Time Warner, aus. Der internationale Lizenzgeber für Harry Potter ging juristisch gegen private Homepages vor. Diese inoffiziellen Fanseiten wurden offenbar als Konkurrenten angesehen. Eine Linkliste, auf der einige Seiten gesperrt sind, veranschaulicht dies. In einem Zeit-Artikel vom März erfährt man mehr über diesen Krieg.

Immerhin findet man auch ein Manifest zur Verteidigung der Dunklen Künste, Tipps zum Selbstschutz, und die Potter-War Organisation meint gar, dass der Krieg gewonnen ist.

Achja, und dann gibt es da noch den Film. Der kommt im Herbst in die Kinos. Wer sich vorab informieren will, ob er diesen boykottieren möchte oder nicht, kann das auf der offiziellen Seite der Warner Brothers tun. Oder gleich die Seite boykottieren.