Bücher zum Thema

Deutsches Kino

Die Geschichte des deutschen Kinos in aktuellen Büchern - mit Verweis auf Pressereaktionen. 

28 Bücher - Stichwort: Filmgeschichte - Seite 2 von 2

Günter Jordan: Film in der DDR. Daten, Fakten, Strukturen

Cover
Filmmuseum Potsdam, Potsdam 2009
ISBN 9783981210422, Gebunden, 579 Seiten, 45.00 EUR
Herausgegeben vom Filmmuseum Potsdam. Wenn niemand mehr weiß, wann genau eine nicht mehr existierende Institution gegründet oder umbenannt worden ist oder wer sie leitete, wird man künftig nicht mehr…

Tobias Nagl: Die unheimliche Maschine. Rasse und Repräsentation im Weimarer Kino

Cover
Edition Text und Kritik, München 2009
ISBN 9783883779102, Gebunden, 828 Seiten, 49.00 EUR
Das Buch "Die unheimliche Maschine" untersucht das Austauschverhältnis von populärer Anthropologie, nationaler Identität und kolonialer Nostalgie nach dem Ende des Ersten Weltkriegs. Ausgehend von Ansätzen…

Stefan Eickhoff: Max Schreck. Gespenstertheater

Cover
Belleville Verlag, München 2009
ISBN 9783936298543, Gebunden, 575 Seiten, 39.00 EUR
Der Schauspieler, der in der Rolle des "Nosferatu" in F.W. Murnaus gleichnamigem Stummfilm von 1921 zu einer Art Markenzeichen für den klassischen deutschen Film geworden ist, wie vergleichbar vielleicht…

Alexander Kluge: Geschichten vom Kino

Cover
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2006
ISBN 9783518419045, Gebunden, 351 Seiten, 22.80 EUR
Seit etwa 120 Jahren rattern die Kinoprojektoren, geräuschvoll und unaufhaltsam. Die Filmgeschichte ist jung. "Sie ist nicht älter", sagt Alexander Kluge, "als meine Großmutter mütterlicherseits." Die…

Ursula von Keitz: Im Schatten des Gesetzes. Schwangerschaftskonflikt und Reproduktion im deutschsprachigen Film 1918-1933. Dissertation

Cover
Schüren Verlag, Marburg 2005
ISBN 9783894725136, Kartoniert, 416 Seiten, 24.90 EUR
Das Buch beruht auf Forschungen zu bis heute schwer zugänglichen, vielfach nur fragmentarisch erhaltenen oder auch verschollenen Filmen aus dem Zeitraum zwischen 1918 und 1933, die sich dem Problem des…

Dorit Müller: Gefährliche Fahrten. Das Automobil in Literatur und Film um 1900

Königshausen und Neumann Verlag, Würzburg 2004
ISBN 9783826026720, Kartoniert, 316 Seiten, 39.80 EUR
Als Angriff auf Leib und Leben bekämpft und zugleich als Waffe gegen Normen und Zwänge gefeiert, wurde die Autofahrt zu einem gängigen Topos in literarischen Texten und im Film des frühen 20. Jahrhunderts.…

Renate Lippert: Vom Winde verweht. Film und Psychoanalyse

Cover
Stroemfeld Verlag, Basel 2003
ISBN 9783861091622, Kartoniert, 176 Seiten, 28.00 EUR
Das vorliegende Buch erkundet neues Terrain. Das Land zwischen Film und Psychoanalyse gilt es zu entdecken. Der Text bietet Zusammenhänge, die bisher so noch nicht im Blick waren. Die Verbindung von Psychoanalyse…

Helmut G. Asper: Etwas Besseres als den Tod.... Filmexil in Hollywood. Porträts, Filme, Dokumente

Cover
Schüren Verlag, Marburg 2003
ISBN 9783894723620, Kartoniert, 679 Seiten, 34.80 EUR
Emigranten in Hollywood: Berlins Verlust war Hollywoods Gewinn. Vorgestellt werden Vertreter aller künstlerischen Filmberufe sowie ihre jeweils besondere Problematik und Leistung; es werden Filmemigranten…

Dorothee Kimmich (Hg.): Charlie Chaplin. Eine Ikone der Moderne

Cover
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2003
ISBN 9783518399521, Kartoniert, 236 Seiten, 10.00 EUR
Charlie Chaplins wurde nicht nur von einem riesigen anonymen Publikum verehrt, sondern auch von vielen Schriftstellern, Dichtern und Philosophen kommentiert, kritisiert und gefeiert. Er galt den Intellektuellen…

Frederick Baker / Brigitte Timmermann: Der dritte Mann. Auf den Spuren eines Filmklassikers

Cover
Czernin Verlag, Wien 2002
ISBN 9783707601435, Gebunden, 287 Seiten, 49.00 EUR
"Der dritte Mann" rangiert unter den besten Filmen des 20. Jahrhunderts. 1948 in London und Wien uraufgeführt, prägt er bis heute das Bild Wiens entscheidend mit und ist Teil der kulturellen Identität…

Willi Winkler: Kino. Kleine Philosophie der Passionen

Cover
dtv, München 2002
ISBN 9783423204866, Kartoniert, 133 Seiten, 8.00 EUR
Wer ins Kino geht, ist für die Welt verloren. Was kümmern den Kinogeher die gewöhnlichen Händel draußen, wenn er drinnen vor Schmerz vergeht, weil Vivian Leigh als Scarlett O"Hara Steckrüben essen muß,…

Heide Schlüpmann: Öffentliche Intimität. Die Theorie im Kino

Cover
Stroemfeld Verlag, Frankfurt am Main 2002
ISBN 9783878778752, Gebunden, 168 Seiten, 28.00 EUR
Mit Öffentliche Intimität setzt Heide Schlüpmann die Reflexionen zwischen Philosophie und Kino fort, die mit Abendröthe der Subjektphilosophie begonnen wurden. Die Fortsetzung ist jedoch zugleich eine…

Thomas Elsaesser: Filmgeschichte und frühes Kino. Archäologie eines Medienwandels

Cover
Edition Text und Kritik, München 2002
ISBN 9783883776965, Broschiert, 346 Seiten, 23.50 EUR
Keine andere Epoche hat unsere Sicht auf die Filmgeschichte derart tiefgreifend verändert wie die des frühen Kinos. In den Jahren zwischen 1895 und 1920 etablierte sich das Kino als Industrie und Institution…

Thomas Elsaesser: Kino der Kaiserzeit. Zwischen Tradition und Moderne

Cover
Edition Text und Kritik, München 2002
ISBN 9783883776958, Broschiert, 429 Seiten, 29.50 EUR
Reich illustriert. Das erste Vierteljahrhundert der deutschen Filmgeschichte stand lange im Schatten der berühmten Klassiker der zwanziger Jahre. Erst im Zuge des jüngst wieder erwachten Interesses am…