Jacques Derrida

Fichus

Frankfurter Rede
Passagen-Verlag, Wien 2003
ISBN 9783851655483
Kartoniert, 82 Seiten, 14,00 EUR

Klappentext

Aus dem Französischen von Stefan Lorenzer. Mit einer Replik von Irving Wohlfarth.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 29.07.2004

In einer Mehrfachbesprechung widmet sich Michael Mayer all den Neuerscheinungen von Jacques Derrida, die sich im Laufe des vergangenen Jahres so auf seinem Schreibtisch angesammelt haben. Das Bändchen "Fichus" enthält die Dankesrede, die Derrida bei der Entgegennahme des Theodor-W.-Adorno-Preises in Frankfurt gehalten hat. Der Rezensent sieht in ihr nicht nur eine höfliche Verbeugung vor dem Frankfurter Philosophen, sondern eine Wahlverwandtschaft aufscheinen, die er an dem bisweilen "aberwitzig anmutenden Versuch" festmacht, der Kehrseite der abendländischen Rationalität rational beizukommen.