Harald Welzer

Wir sind die Mehrheit

Für eine Offene Gesellschaft
Cover: Wir sind die Mehrheit
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2017
ISBN 9783596299157
Kartoniert, 128 Seiten, 8,00 EUR

Klappentext

Populisten dominieren immer stärker den öffentlichen Diskurs, Politik und Medien reagieren aufgeschreckt. Es scheint fast vergessen, dass es immer noch eine demokratische und freiheitliche Mehrheit gibt. Zeit sich zu Wort zu melden! Der Autor und Sozialpsychologe Harald Welzer liefert die Argumente, die man allen rechtspopulistischen Dummheiten erfolgreich entgegenhalten kann.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 29.05.2017

"Hört auf zu liken" und bewegt euren "Arsch", ruft Harald Welzer der Jugend, aber auch den älteren "Foucault-Jüngern" und "Butler-Nachbeterinnen" in seiner "brachialen" Wutschrift entgegen, berichtet Rezensentin Dorion Weickmann und findet: Der Mann hat Recht. Mit viel Biss und kenntnisreichen Rückgriffen, etwa auf Karl Poppers Studie "Die offene Gesellschaft und ihre Feinde", plädiere Welzer für ein wandlungsfähiges Gemeinwesen, das seinen Bürgern demokratische Freiheit garantiert und sie zugleich in die Pflicht nimmt, erklärt Weickmann. Dass das Temperament mit dem Soziologen bisweilen durch geht, etwa wenn er Erdogan, Trump und Hitler gleichsetzt, kann die Kritikerin angesichts der klugen Ideen verzeihen.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Stichwörter