Wilhelm Heinse

Johann Jakob Wilhelm Heinse, eigentlich Johann Jakob Wilhelm Heintze, 1746 in Langewiesen/Thüringen geboren und 1803 in Aschaffenburg gestorben, war ein deutscher Schriftsteller, Gelehrter und Bibliothekar. 1776/77 veröffentlichte Heinse im Deutschen Merkur seine Briefe, in denen er sich von Johann Joachim Winckelmann und dessen Ansichten über Kunst abwendete. 1780 brach Heinse zu einer dreijährigen Italeinreise auf. Heinse verarbeitet seine Eindrücke in seinem Roman Ardinghello, den er 1786 veröffentlichte. Im September 1783 kehrte er wieder nach Deutschland zurück. Nach einer Idee des Maler Müllers sollte in Deutschland unter der Leitung Heinses eine kulturelle Zeitschrift entstehen. Da sich das Projekt aus Kostengründen nicht realisieren ließ, ging Heinse nach Düsseldorf. Dort bekam er 1786 eine Anstellung als Vorleser des Mainzer Erzbischofs, Kurfürst Friedrich Karl Joseph von Erthal. Später avancierte Heinse zum erzbischöflichen Bibliothekar. (nach Wikipedia)

Wilhelm Heinse: Wilhelm Heinse: Die Aufzeichnungen. Frankfurter Nachlass. Gesamtausgabe in fünf Bänden

Cover: Wilhelm Heinse. Wilhelm Heinse: Die Aufzeichnungen - Frankfurter Nachlass. Gesamtausgabe in fünf Bänden. Carl Hanser Verlag, München, 2005.
Carl Hanser Verlag, München 2005
Alle Bände sind auch einzeln zu beziehen. Der handschriftliche Nachlass von Wilhelm Heinse, in aller Bescheidenheit mit Aufzeichnungen betitelt, ist ein dichterisches Werk von weltliterarischer Bedeutung…

Wilhelm Heinse: Die Aufzeichnungen 1768 bis 1783. Frankfurter Nachlass: Texte, Band I

Cover: Wilhelm Heinse. Die Aufzeichnungen 1768 bis 1783 - Frankfurter Nachlass: Texte, Band I. Carl Hanser Verlag, München, 2003.
Carl Hanser Verlag, München 2003
Herausgegeben von Markus Bernauer, Adolf Borbein, Thomas W. Gaehtgens, Volker Hunecke, Werner Keil und Norbert Miller. Wilhelm Heinse (1746 - 1803) gilt zu Recht als einer der bedeutendsten deutschsprachigen…

Wilhelm Heinse: Die Aufzeichnungen 1784-1803. Frankfurter Nachlass: Texte, Band II

Cover: Wilhelm Heinse. Die Aufzeichnungen 1784-1803 - Frankfurter Nachlass: Texte, Band II. Carl Hanser Verlag, München, 2003.
Carl Hanser Verlag, München 2003
Herausgegeben von Markus Bernauer, Adolf Borbein, Thomas W. Gaehtgens, Volker Hunecke, Werner Keil und Norbert Miller. Band 2 der erstmals vollständigen Edition von Wilhelm Heinses in Frankfurt aufbewahrten…

Wilhelm Heinse: Hildegard von Hohenthal - Musikalische Dialogen. Kommentierte Neuausgabe

Edition Olms, Hildesheim, Zürich und New York 2002
Herausgegeben von Werner Keil, unter Mitarbeit von Bettina Petersen. Mit Zahlreichen Notenbeispielen. Lockmann, der Held des Romans ist nach einem dreijährigen Aufenthalt in Italien dem Rufe des rheinischen…

Wilhelm Heinse: Tagebuch einer Reise nach Italien.

Cover: Wilhelm Heinse. Tagebuch einer Reise nach Italien. Insel Verlag, Berlin, 2002.
Insel Verlag, Frankfurt am Main 2002
Mit einem biografischen Essay von Almut Hüfler. Herausgegeben von Christoph Schwandt. Tagebuch einer Reise nach Italien: Der drei Jahre jüngere Goethe bewunderte ihn, Wieland förderte ihn väterlich: Heute…