Wieland Förster

Wieland Förster, geboren 1930 in Dresden, hat 1953 an der Dresdner Hochschule das Studium der Bildhauerei begonnen. 1959-61 war er Meisterschüler der Akademie der Künste. Er zog nach Berlin und lebt seitdem als freischaffender Künstler. 1978 wurde er Vizepräsident der Akademie der Künste der DDR, 1985 folgte seine Ernennung zum Professor. 1996 war er Gründungsmitglied der Sächsischen Akademie der Künste.

Wieland Förster: Die Phantasie ist die Wirklichkeit. Reisetagebücher

Hinstorff Verlag, Rostock 2000
Erstmals werden die Reisetagebücher des Bildhauers Wieland Förster geschlossen publiziert, neben den bereits bekannten zu Tunesien, Rügen, der Sächsischen Schweiz und dem tschechischen Kuks auch die bisher…