W.J.T. Mitchell

W.J.T. Mitchell ist Professor für Englisch und Kunstgeschichte an der University of Chicago. Einer seiner Forschungsschwerpunkte ist die Interaktion zwischen Sehen und Sprechen in bildender Kunst, Literatur und Medien. Für sein Werk hat Mitchell zahlreiche Preise erhalten. Sein "The Last Dinosaur Book" war für den Pulitzer Prize nominiert.

W.J.T. Mitchell: Das Klonen und der Terror. Der Krieg der Bilder seit 9/11

Cover: W.J.T. Mitchell. Das Klonen und der Terror - Der Krieg der Bilder seit 9/11. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2011.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2011
Aus dem Amerikanischen von Michael Bischoff. Die Propagandaformel vom "Krieg gegen den Terror" ist seit geraumer Zeit nicht mehr in aller Munde, wirkt jedoch untergründig fort. Aber haben wir überhaupt…

W.J.T. Mitchell: Bildtheorie.

Cover: W.J.T. Mitchell. Bildtheorie. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2008.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2008
Aus dem Amerikanischen von Heinz Jatho. Was sind Bilder? Wie unterscheiden sie sich von Worten? Was genau sind Bilder heute, in einer Zeit, in der die Macht des Sichtbaren größer scheint als je zuvor…

W.J.T. Mitchell: Das Leben der Bilder. Eine Theorie der visuellen Kultur

Cover: W.J.T. Mitchell. Das Leben der Bilder - Eine Theorie der visuellen Kultur. C. H. Beck Verlag, München, 2008.
C. H. Beck Verlag, München 2008
Aus dem Englischen von Achim Eschbach, Anna-Viktoria Eschbach und Mark Halawa. Mit 58 Abbildungen. In seinem jüngsten Buch erkundet der amerikanische Begründer des "iconic turn" das Eigenleben, das Bilder…