Ulrich van der Heyden

Ulrich van der Heyden, geboren 1954 in Ueckermünde, ist Afrika- und Kolonialhistoriker sowie Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Afrika. Heyden studierte Geschichte in Berlin Seit 2001 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der FU Berlin tätig.

Ulrich van der Heyden/Holger Stoecker: Mission und Macht im Wandel politischer Orientierungen. Europäische Missionsgesellschaften in politischen Spannungsfeldern in Afrika und Asien zwischen 1800 und 1945

Cover: Ulrich van der Heyden (Hg.) / Holger Stoecker (Hg.). Mission und Macht im Wandel politischer Orientierungen - Europäische Missionsgesellschaften in politischen Spannungsfeldern in Afrika und Asien zwischen 1800 und 1945. Franz Steiner Verlag, Stuttgart, 2005.
Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2005
Das Verhältnis christlicher Missionare und Missionsgesellschaften gegenüber den politischen Machthabern und Bewegungen im 19. und 20. Jahrhundert steht im Mittelpunkt des Sammelbandes. Die Beiträge analysieren…