Tania Blixen

Tania Blixen, 1885 in Rungstedlund bei Kopenhagen geboren, wanderte nach dem Studium der Malerei in Kopenhagen, Paris und Rom mit ihrem Ehemann, dem schwedischen Baron Blixen-Finecke, 1914 nach Kenia aus, wo sie zu schreiben begann. Die gemeinsame Kaffeeplantage führte sie nach der Scheidung alleine weiter, bis sie wegen der Weltwirtschaftskrise und nach dem tödlichen Unfall ihres Geliebten 1931 gezwungen war, in ihre Heimat zurückzukehren. 1962 starb sie in Rungstedlund. Mit ihrem autobiografischen Roman, der unter den Titeln "Afrika - dunkel lockende Welt" und "Jenseits von Afrika" erschienen ist, wurde Blixen zu einer der populärsten Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts.

Tania Blixen: Jenseits von Afrika. Roman

Cover: Tania Blixen. Jenseits von Afrika - Roman. Manesse Verlag, Zürich, 2010.
Manesse Verlag, München 2010
Aus dem Dänischen von Gisela Perlet. Die Majestät der Berge, die unendliche Weite der Savannen und ihre Bewohner zogen Tania Blixen augenblicklich in ihren Bann, als sie 1914 ins koloniale Britisch-Ostafrika…