Stig Dagerman

Stig Halvard Dagerman, geboren 1923 in Älvkarleby, Schweden, als Sohn eines Sprengmeisters und einer Telefonistin, wuchs bei seinem Großvater auf dem Land auf. Er schrieb Reportagen - vor allem seine Reportagen aus dem kriegszerstörten Deutschland machten ihn bekannt - und mehrere Romane. Dagerman beging 1954 Selbstmord.

Stig Dagerman: Schwedische Hochzeitsnacht. Roman

Cover: Stig Dagerman. Schwedische Hochzeitsnacht - Roman. Die Andere Bibliothek/Eichborn, Berlin, 2010.
Die Andere Bibliothek/Eichborn, Frankfurt am Main 2010
Aus dem Schwedischen von Herbert G. Hegedo. Mit einem Nachwort von Per O. Enquist. Ein verstörender Alptraum aus Gewalt und Maßlosigkeit in dörflicher Idylle. Auch das Glück braucht einen Raum, in dem…