Slawomir Mrozek

Slawomir Mrozek, geboren 1930 in Borzecin bei Krakau, ist ein polnischer Schriftsteller und Dramatiker. Nach dem Studium der Architektur, Kunstgeschichte und Orientalistik, schrieb er Feuilletons, Theaterkritiken und satirische Erzählungen, nebenbei zeichnete er. Seinen größten Erfolg feierte er mit dem, 1958 entstandenen, dramatischen Sketch "Die Polizei". Als Reaktion auf die Niederschlagung des Prager Frühlings beantragte er 1968 in Paris politisches Asyl, wo er sich auch vorläufig niederließ. Vor seiner Rückkehr nach Polen 1996 verbrachte er noch sechs Jahre in Mexiko. Heute lebt er in Krakau und ist noch schriftstellerisch aktiv.

Slawomir Mrozek: Tagebuch 1962-1969.

Cover: Slawomir Mrozek. Tagebuch 1962-1969. Diogenes Verlag, Zürich, 2014.
Diogenes Verlag, Zürich 2014
Aus dem Polnischen von Doreen. Daume. Die Jahre 1962 bis 1969 sind für Slawomir Mrozek eine bewegte, entscheidende Zeit: die Zeit des Aufbruchs aus dem kommunistischen Polen, die Zeit des Ankommens in…

Slawomir Mrozek: Balthasar. Autobiografie

Cover: Slawomir Mrozek. Balthasar - Autobiografie. Diogenes Verlag, Zürich, 2007.
Diogenes Verlag, Zürich 2007
Aus dem Polnischen von Marta Kijowska. Seine Stücke 'Tango' und 'Striptease' kennen nicht nur Theaterfans. Seine Stücke werden rund um den Globus gespielt, kein anderer Theaterautor nach Samuel Beckett…

Slawomir Mrozek: Der Doppelgänger und andere Geschichten. Erzählungen 1960-1970

Diogenes Verlag, Zürich 2000
Aus dem Polnischen von Christa Vogel, Ludwig Zimmerer und Witold Kosny.

Slawomir Mrozek: Lolo und andere Geschichten. Erzählungen 1971-1980

Diogenes Verlag, Zürich 2000
Aus dem Polnischen von Christa Vogel, Ludwig Zimmerer und Witold Kosny.