Serge Klarsfeld

Serge Klarsfeld, 1935 in Bukarest geboren, ist Rechtsanwalt und Historiker. Zusammen mit seiner Frau Beate Klarsfeld kämpfte er unermüdlich für die Bestrafung von NS-Verbrechern. Es ist vor allem ihnen zu verdanken, dass gegen einige Hauptverantwortliche des NS-Polizeiapparates in Frankreich Strafprozesse geführt wurden, so gegen Lischka, Hagen und Heinrichsohn 1979 in Köln und gegen Klaus Barbie 1987 in Lyon.

Beate Klarsfeld/Serge Klarsfeld: Beate und Serge Klarsfeld: Erinnerungen.

Cover: Beate Klarsfeld / Serge Klarsfeld. Beate und Serge Klarsfeld: Erinnerungen. Piper Verlag, München, 2015.
Piper Verlag, München 2015
Aus dem Französischen von Andrea Stephani, Anna Schade und Helmut Reuter. Nazi! Mit diesem Ruf stürmt Beate Klarsfeld am 7. November 1968 auf dem Bundesparteitag der CDU den Vorstandstisch und ohrfeigt…

Beate Klarsfeld/Serge Klarsfeld: Endstation Auschwitz. Die Deportation deutscher und österreichischer jüdischer Kinder aus Frankreich

Cover: Beate Klarsfeld / Serge Klarsfeld. Endstation Auschwitz - Die Deportation deutscher und österreichischer jüdischer Kinder aus Frankreich. Böhlau Verlag, Wien, 2008.
Böhlau Verlag, Köln 2008
Während der deutschen Besatzung Frankreichs wurden rund 76.000 Juden in die Vernichtungslager deportiert, darunter über 11.000 Kinder, die nach dem Transport sofort ermordet wurden. Etwa 800 dieser Kinder…