Sabine Scho

Sabine Scho, geboren 1970 in Ochtrup (NRW), studierte in Münster Germanistik und Philosophie. Sie war 1999 Gast beim steirischen herbst in Graz und im Mai 2000 beim 1. Internationalen Literaturfestival Bremen. Im letzten Jahr erhielt sie den Förderpreis der Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit (GWK), in diesem Jahr gewann sie beim Literarischen März in Darmstadt den Leonce-und-Lena-Preis. Sabine Scho lebt in Hamburg.

Sabine Scho: Tiere in Architektur. Texte und Fotos

Cover: Sabine Scho. Tiere in Architektur - Texte und Fotos. Kookbooks Verlag, Berlin, 2013.
Kookbooks Verlag, Berlin 2013
"Zoologische Gärten sind Schnittstellen, die von dem Leben der eigenen mit der je anderen Art zeugen. Ihre Gestaltung spiegelt das Selbstverständnis einer Gesellschaft, die ihren Platz in der Evolution…

Sabine Scho: Album. Gedichte

Cover: Sabine Scho. Album - Gedichte. Kookbooks Verlag, Berlin, 2008.
Kookbooks Verlag, Idstein 2008

Sabine Scho: Thomas Kling entdeckt Sabine Scho.

Cover: Sabine Scho. Thomas Kling entdeckt Sabine Scho. Europa Verlag, München, 2001.
Europa Verlag, Hamburg - Wien 2001
Lyrik ist die kleinste und die schönste Form der Dichtung. Der Reiz liegt im Aufspüren der Affinität des Herausgebers. Ist der Ausgewählte Vorbild? Ist er ein zu Unrecht Vergessener, Übersehener, dem…