Rolf Wiggershaus

Rolf Wiggershaus, geboren 1944; Philosoph und Publizist, veröffentlichtebisher unter anderem "Die Frankfurter Schule" (1986), "Theodor W. Adorno" (1987) und "Horkheimer zur Einführung" (1998).

Rolf Wiggershaus: Max Horkheimer. Unternehmer in Sachen 'Kritische Theorie'. Eine Einführung

Cover: Rolf Wiggershaus. Max Horkheimer - Unternehmer in Sachen 'Kritische Theorie'. Eine Einführung. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2013.
S. Fischer Verlag, Frankfurt/Main 2013
Niemand steht so wie Max Horkheimer für das, was in den 1960er Jahren die Bezeichnung "Frankfurter Schule" erhielt. Der Sohn eines Textilfabrikanten übernahm 1930 die Leitung des marxistischen "Instituts…

Rolf Wiggershaus: Jürgen Habermas.

Cover: Rolf Wiggershaus. Jürgen Habermas. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, 2004.
Rowohlt Verlag, Reinbek 2004
Jürgen Habermas (geb. 1929) bietet das fast singuläre Bild eines streitbaren Intellektuellen, der das Glück hat, Wirkung und Anerkennung im In- und Ausland als Philosoph und Soziologe, als politischer…

Rolf Wiggershaus: Wittgenstein und Adorno. Zwei Spielarten modernen Philosophierens

Cover: Rolf Wiggershaus. Wittgenstein und Adorno - Zwei Spielarten modernen Philosophierens. Wallstein Verlag, Göttingen, 2000.
Wallstein Verlag, Göttingen 2000
Vergleiche sollten überraschend sein und am Bekannten neue Seiten zutage treten lassen. Rolf Wiggershaus zeigt Gemeinsamkeiten in der Bestimmung des Philosophierens bei Adorno und Wittgenstein auf: Für…