Buchautor

Rolf Hochhuth

Rolf Hochhuth, geboren 1931 in Eschwege, war Verlagslektor, als er 1959 während eines Romaufenthalts sein erstes Drama "Der Stellvertreter" konzipierte, das, 1963 in Berlin von Erwin Piscator uraufgeführt, weltweites Aufsehen erregte. Das Stück wurde heftig diskutiert, weil Hochhuth darin die Frage aufwirft, ob Papst Pius XII. und die katholische Kirche eine Mitschuld an der Judenverfolgung im nationalsozialistischen Deutschland trifft. Seither hat Hochhuth zahlreiche sozialkritische Zeit- und Dokumentarstücke geschrieben, darunter "Die Juristen" (1979), "Ärztinnen" (1980), "Judith" (1984), "Unbefleckte Empfängnis" (1989) und "Wessis in Weimar" (1993). Rolf Hochhuth lebt als freier Schriftsteller in Basel und Berlin.

Rolf Hochhuth: Eiffelturm Titanic Mondlandung Mindestrente. Einsprüche Widerworte

Cover
Edition A.B. Fischer, Berlin 2017
ISBN 9783937434858, Gebunden, 160 Seiten, 18.00 EUR
Der 85-jährige Dramatiker und Autor setzt sich in seinen Aufzeichnungen mit den vielen Zumutungen auseinander, die die moderne Welt für den kritischen Beobachter bereithält. Kantig und streitbar beharrt…

Rolf Hochhuth: Was vorhaben muss man. Aphorismen

Cover
Rowohlt Verlag, 2012
ISBN 9783498030032, Gebunden, 139 Seiten, 16.95 EUR
"Umweltkritik", sagt Hochhuth, "hat in Deutschland nach dem Krieg, schon vor über sechzig Jahren, zuerst Adorno durch die "Minima Moralia" wieder aufleben lassen." Doch Hochhuths Aphorismen gründen, anders…

Rolf Hochhuth: Essayistische Prosa und Gedichte

Cover
Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2011
ISBN 9783498030117, Gebunden, 1728 Seiten, 78.00 EUR
Diese umfassende Auswahl zieht Bilanz, bringt zudem zahlreiche bisher unveröffentlichte und neue Texte, ein neues Drama ("Der Fliehende Holländer") sowie (Liebes-)Gedichte.

Rolf Hochhuth: Drei Schwestern Kafkas. 100 Gedichte

Cover
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2006
ISBN 9783100312105, Gebunden, 184 Seiten, 18.90 EUR
Herausgegeben von Dietrich Simon. Was diese politische Lyrik mit den privaten Gedichten verbindet, ist Hochhuths Poetik der Erinnerung. Mit welcher Beharrlichkeit Hochhuth immer wieder gegen Indifferenz…

Rolf Hochhuth: Nietzsches Spazierstock. Gedichte, Tragikomödie

Cover
Rowohlt Verlag, Reinbek 2004
ISBN 9783499234859, Taschenbuch, 429 Seiten, 12.90 EUR
Kern des Sammelbandes ist Hochhuths neues Theaterstück "Heil Hitler!". Hinzu kommen Essays und Reden, Erzählendes und Gedichte - insgesamt Auskunft über das Schaffen der letzten Jahre.

Rolf Hochhuth: Rolf Hochhuth: Alle Erzählungen. Gedichte und Romane

Cover
Rowohlt Verlag, Reinbeck 2001
ISBN 9783498029623, Gebunden, 1643 Seiten, 34.90 EUR
Mit einem Nachwort von Albert von Schirnding. Herausgegeben von Hans Georg Heepe. Der Epiker Rolf Hochhuth steht allzu leicht im Schatten des Dramatikers und Essayisten. Dabei war nur wenige Monate nach…

Rolf Hochhuth: Die Geburt der Tragödie aus dem Krieg. Frankfurter Poetik-Vorlesungen

Cover
Suhrkamp Verlag, Frankfurg am Main 2001
ISBN 9783518121054, Kartoniert, 307 Seiten, 12.00 EUR
Rolf Hochhuth legt dar, dass Politik und Krieg den Ursprung der Dichtung bilden. Entstehung, Uraufführung und Verbot des ersten Dramas aus den neunziger Jahren des 5. Jahrhunderts wurden ausgelöst durch…