Raymond Geuss

Raymond Geuss, geboren 1946 in Evansville (Indiana), ist Professor für Philosophie an der University of Cambridge und hatte zuvor Professuren oder andere akademische Positionen in Philosophie oder Politikwissenschaften an den Universitäten von Heidelberg und Chicago sowie Columbia und Princeton. Gelehrt oder geforscht hat er ferner am Wissenschaftskolleg Berlin, in Bielefeld, Frankfurt, Hamburg und Fribourg, Schweiz sowie an der Yale University. Er ist mit Quentin Skinner Mitherausgeber der Reihe: "Cambridge Texts in the History of Political Thought". Zuletzt erschien von Geuss "Philosophy and Real Politics" 2008 bei Princeton University Press und 2011 in deutscher Übersetzung als "Kritik der politischen Philosophie. Eine Streitschrift" bei der Hamburger Edition.

Raymond Geuss: Kritik der politischen Philosophie. Eine Streitschrift

Cover: Raymond Geuss. Kritik der politischen Philosophie - Eine Streitschrift. Hamburger Edition, Hamburg, 2011.
Hamburger Edition, Hamburg 2011
Aus dem Englischen von Karin Wördemann. Wozu brauchen wir eine politische Philosophie? Die Frage nach der Gerechtigkeit ist eine der ältesten und kontroversesten in der Philosophiegeschichte. Die heutige…

Raymond Geuss: Privatheit. Eine Genealogie

Cover: Raymond Geuss. Privatheit - Eine Genealogie. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2002.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2002
Aus dem Englischen von Karin Wördemann. Für die politische Theorie und Praxis ist keine andere Unterscheidung so wichtig wie diejenige zwischen "öffentlich" und "privat". Doch lassen sich beide Sphären…