Paul Morand

Paul Morand, 1888 in Paris geboren, wurde mit 24 Jahren Botschaftsattachee in London, mit 29 Jahren veröffentlichte er seinen ersten Roman. Dem mondänen Leben verschrieben, arbeitete er während der deutschen Besatzung für die Vichy-Regierung, die ihn 1943 als Botschafter nach Bukarest sandte. Nach dem Krieg musste er demissionieren. Seine Kollaboration geriet schließlich in den Hintergrund und er wurde 1968 in die Academie francaise gewählt. Er starb 1976 in Paris.

Paul Morand: Aufzeichnungen eines notorischen Schwimmers.

Cover: Paul Morand. Aufzeichnungen eines notorischen Schwimmers. Marebuchverlag, Hamburg, 2005.
Marebuchverlag, Hamburg 2005
Aus dem Französischen von Jürgen Ritte. Paul Morand, Diplomat und Kosmopolit, war ein notorischer Schwimmer, den es sein Leben lang zu jeder Jahreszeit an die Küste zog. Doch seine "Aufzeichnungen" sind…

Coco Chanel/Paul Morand: Die Kunst, Chanel zu sein. Gespräche mit Coco Chanel

Cover: Coco Chanel / Paul Morand. Die Kunst, Chanel zu sein - Gespräche mit Coco Chanel. Schirmer und Mosel Verlag, München, 2003.
Schirmer und Mosel Verlag, München 2003
Die französische Modeschöpferin und Unternehmerin Coco Chanel (1883 - 1971) zählt zu den großen weiblichen Kultfiguren des 20. Jahrhunderts. Da Coco Chanel und Paul Morand (1888 - 1976 ) seit 1914 eng…

Paul Morand: Die Besessene. Roman

Cover: Paul Morand. Die Besessene - Roman. Manholt Verlag, Bremen, 2002.
Manholt Verlag, Bremen 2002
Aus dem Französisschen von Dirk Hemjeoltmanns. Eine Zwischenlandung an der nordafrikanischen Küste. Dreißig Jahre zuvor - kurz nach dem 1. Weltkrieg - hatte sich der Ich-Erzähler geschworen, nie wieder…

Paul Morand: Die Fusion. Roman

Cover: Paul Morand. Die Fusion - Roman. Manholt Verlag, Bremen, 2000.
Manholt Verlag, Bremen 2000
Aus dem Französischen von Dirk Hemjeoltmanns. Dieser Roman aus dem Jahr 1924 ist ein springlebendiger aus der Zeit nach dem 1. Weltkrieg. Lewis ist ein liebenswerter, wenngleich skrupelloser Senkrechtstarter…