Buchautor

Moyshe Kulbak

Moyshaw Kulbak wurde 1896 in Smorgon bei Vilnius geboren, das damals zum Russisches Kaiserreich gehörte. Er schrieb als Dichter, Schriftsteller und Theaterautor in jiddischer Sprache und arbeitete als Lehrer und Übersetzer in Minsk, Vilnius und Berlin. 1937 wurde er verhaftet und kurze Zeit später nach einem stalinistischen Schauprozess in Minsk hingerichtet.
4 Bücher

Moyshe Kulbak: Der Messias vom Stamme Efraim

Cover
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2018
ISBN 9783803132956, Kartoniert, 144 Seiten, 18.00 EUR
Aus dem Jiddischen von Niki Graca und Esther Alexander-Ihme. Erzählt wird die Geschichte vom Müller Reb Benje, der Messias werden soll. Auf seinem Weg, der manche Prüfung bereithält, begegnet er Levi…

Moyshe Kulbak: Childe Harold aus Disna. Gedichte über Berlin

Cover
Edition FotoTapeta, Berlin 2017
ISBN 9783940524669, Kartoniert, 96 Seiten, 10.00 EUR
Aus dem Jiddischen von Sophie Liechtenstein. "Childe Harold aus Disna" ist eine Wiederentdeckung. Geschrieben 1933 blickt Moyshe Kulbak darin auf die Zeit zurück, die er Anfang der 1920er Jahre in Deutschland,…

Moyshe Kulbak: Die Selmenianer. Roman

Cover
Die Andere Bibliothek, Berlin 2017
ISBN 9783847703969, Gebunden, 360 Seiten, 42.00 EUR
Aus dem Jiddischen von Niki Graça und Esther Alexander-Ihme. Die Selmenianer sind eine jüdische Großfamilie, deren traditionelle Schtetl-Sentimentalität durch die Umwälzungen der Russischen Revolution…

Moyshe Kulbak: Montag. Ein kleiner Roman

Cover
Edition FotoTapeta, Berlin 2017
ISBN 9783940524614, Kartoniert, 120 Seiten, 12.80 EUR
Aus dem Jiddischen von Sophie Lichtenstein. Er war einer der ersten sowjetisch-jiddischen Dichter überhaupt, die sich die Zeit der großen sozialen Umbrüche in Russland vornahmen: Moyshe Kulbak mit "Montog.…