Michael Ruetz

Michael Ruetz, geboren 1940 in Berlin, studierter Sinologe, war 1969 bis 1973 Reporter beim Stern. Als freischaffender Fotograf mehrjährige Aufenthalte in Italien, Australien und in den USA. 1980 wurde er mit dem Villa-Massimo-Preis ausgezeichnet. Ruetz ist Professor an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig.

Michael Ruetz: WindAuge. Achtundachtzig Augenblicke. Photographien 1966-1999

Steidl Verlag, Göttingen 2001
Mit 40 Farbfotografien und 48 Duotontafeln und mit einem Essay von Klaus Honnef. Achtundachtzigmal ein Fenster ... nicht Mauerloch und Haus-Detail. Unendlich vieles ist auf seine Weise Fenster. Das Fenster…