Meriwether Lewis

Meriwether Lewis, 1774 in Albemarle County, Virginia, geboren, trat 1794 in die US-Armee ein, wo er bis zum Rang eines Captain aufstieg. 1801 wurde er Privatsekretär von Präsident Thomas Jefferson. Auf dessen Anordnung hin bereitete er eine Expedition vor, die die von Frankreich neu erworbenen Gebiete Missouri und Louisiana erkunden sollte. Zusammen mit William Clark brach er im März 1804 auf. Die Expedition führte von St. Louis aus am Missouri Fluss entlang nach Nord Dakota, über die Rocky Mountains bis nach Oregon zum Pazifik - und auf gleichem Wege wieder zurück. Nach ihrer Rückkehr 1806 entlohnte Jefferson Lewis, indem er ihn zum Gouverneur von Louisiana machte. 1809 kam Meriwether Lewis unter ungeklärten Umständen um Leben.

William Clark/Meriwether Lewis: Der weite Weg nach Westen. Die Tagebücher der Lewis & Clark Expedition 1804-1806

Cover: William Clark / Meriwether Lewis. Der weite Weg nach Westen - Die Tagebücher der Lewis & Clark Expedition 1804-1806. Edition Erdmann, Wiesbaden, 2007.
Edition Erdmann, Lenningen 2007
Aus dem Amerikanischen von Uwe Pfullmann. Herausgegeben von Hartmut Wasser. Nach mehrmonatigen Vorbereitungen im Jahre 1803 und dem Transport lebenswichtiger Expeditionsgüter den Ohio hinab bezieht die…

William Clark/Meriwether Lewis: Tagebuch der ersten Expedition zu den Quellen des Missouri, sodann über die Rocky Mountains zur Mündung des Columbia in den Pazifik und zurück. vollbracht in den Jahren 1804 - 1806

Zweitausendeins Verlag, Frankfurt am Main 2004
Aus dem Englischen von Friedhelm Rathjen. Für Arno Schmidt war es "eine der großen Reisen der Menschheit", für die jungen USA wurde sie zu einem der wichtigsten und folgenreichsten Ereignisse ihrer Geschichte.…