Martin Winter

Martin Winter, geboren 1948 in Aachen, war bis 2013 Journalist bei der Süddeutschen Zeitung. Von 2005 bis 2013 leitete er das Brüsseler Büro der Süddeutschen Zeitung und berichtet schwerpunktmäßig über europäische Außen- und Sicherheitspolitik und über die Nato. Bevor er zur Süddeutschen Zeitung kam, berichtete er ab 1986 für die Frankfurter Rundschau aus Bonn, Washington und Brüssel. Vor seiner Zeit als Journalist arbeitete er als Politikberater unter anderem in der Planungsabteilung des Bundeskanzleramtes und in der Staatskanzlei in Düsseldorf.

Martin Winter: Europa - Das Ende einer Illusion. Europa zwischen Anspruch, Wunsch und Wirklichkeit

Cover: Martin Winter. Europa - Das Ende einer Illusion - Europa zwischen Anspruch, Wunsch und Wirklichkeit. Süddeutsche Zeitung Edition, München, 2015.
Süddeutsche Zeitung Edition, München 2015
Die europäische Welt ist aus den Fugen geraten, EU-Krisengipfel sind zur Regel geworden. Der Zustand der öffentlichen Finanzen, der Mangel an globaler Wettbewerbsfähigkeit, die Wiedergeburt des russischen…