Marlene Dietrich

Marlene Dietrich wurde 1901 als Tochter des Königlichen Polizeileutnants Louis Dietrich und dessen Ehefrau Wilhelmine in Schöneberg bei Berlin geboren. Nach einer Ausbildung zur Konzertgeigerin und einem abgebrochenem Studium an der Berliner Hochschule für Musik sprach sie 1922 in der Schauspielschule des Deutschen Theaters vor und erhielt ihre erste Theaterrolle bei Max Reinhardt. 1923 heiratete sie den Regieassistenten Rudolf Sieber, ein Jahr später wurde ihre Tochter Maria geboren. Nach verschiedenen Bühnen- und Filmrollen gelang ihr 1929 unter der Regie von Josef von Sternberg als "Lola Lola" im Film "Der blaue Engel" der Durchbruch. Kurz danach ging sie mit Sternberg in die USA, wo sie unter anderem "Morocco", "Shanghai Express" und "The devil is a woman" drehten. 1936 bot ihr NS-Propagandaminister Joseph Goebbels für jeden Film, den sie in Deutschland drehte, 200.000 Reichsmark an, sie lehnte ab. Sie filmte weiter in den USA mit Ernst Lubitsch, Billy Wilder, Alfred Hitchcock und Orson Welles. 1939 nahm sie die amerikanische Staatsbürgerschaft an, während des Zweiten Weltkriegs tritt vor amerikanischen Truppen in Nordafrika, in Italien und in Frankreich auf.  Die USA verliehen ihr nach dem Krieg die Medal of Freedom, Frankreich nahm sie in die Ehrenlegion auf. Im Rahmen einer Europatournee kehrte Marlene Dietrich auch nach Deutschland zurück, wo sie nur verhalten begrüßt wurde, viele schmähten sie als "Landesverräterin". Von 1976 an lebte sie zurückgezogen in Paris. Dort starb Marlene Dietrich 1992, beigesetzt wurde sie in Berlin-Friedenau.

Marlene Dietrich/Friedrich Torberg: Schreib. Nein, schreibt nicht. Briefwechsel 1946-1979

Synema Verlag, Wien 2008
Herausgegeben von Marcel Atze. "In meiner Verlorenheit hier heute morgen war es schön, Ihre Schrift zu sehen", heißt es in einem Brief Marlene Dietrichs, den sie am 10. Januar 1947 an Friedrich Torberg…

Marlene Dietrich: Nachtgedanken.

Cover: Marlene Dietrich. Nachtgedanken. C. Bertelsmann Verlag, München, 2005.
C. Bertelsmann Verlag, München 2005
Deutsch von Reiner Pfleiderer. Marlene Dietrich, legendäre Film-Diva und eine der schönsten Frauen des 20. Jahrhunderts, lebte in ihren letzten Lebensjahren zurückgezogen in Paris. Dass sie ihre quälend…

Marlene Dietrich/Erich-Maria Remarque: 'Sag mir, dass Du mich liebst...'. Zeugnisse einer Leidenschaft

Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2001
Herausgegeben von Werner Fuld und Thomas F. Schneider. Erich Maria Remarque und Marlene Dietrich verband über Jahre eine leidenschaftliche Liebesbeziehung, die Remarque zu hinreißenden und bewegenden…