Mark Bowden

Mark Bowden, geboren 1951, ist ein amerikanischer Reporter. Er arbeitet seit zwanzig Jahren für den "Philadelphia Inquirer". Sein letztes Buch war "Black Hawk Down", die Geschichte einer Militäraktion bei der unglücklichen amerikanischen Intervention in Somalia. Bowden hat unter anderem für Vanity Fair, den New Yorker und The Atlantic geschrieben. Zahlreiche Buchveröffentlichungen. Sein Artikel "The Dark Art of Interrogation" im Atlantic 2003 brachte Folterpraktiken der amerikanischen Armee an den Tag.

Mark Bowden: Worm

Cover
Berlin Verlag, Berlin 2012
ISBN 9783827010650, Gebunden, 320 Seiten, 19.90 EUR
Aus dem Amerikanischen von Thomas Pfeiffer. Dass Cyberverbrechen und Cyberwar keine bloß virtuellen Gefahren mehr sind, sickert erst allmählich ins öffentliche und politische Bewusstsein. Als der Computerwurm…

Mark Bowden: Killing Osama

Cover
Berlin Verlag, Berlin 2012
ISBN 9783827011466, Taschenbuch, 320 Seiten, 14.99 EUR
Aus dem Amerikanischen von André Mumot. Mark Bowden schildert die zehnjährige Jagd auf Osama bin Laden - und enthüllt dabei, wie Friedensnobelpreisträger Barack Obama zum kompromisslosen Krieger im Weißen…

Mark Bowden: Killing Pablo

Cover
Berlin Verlag, Berlin 2001
ISBN 9783827001641, Gebunden, 398 Seiten, 20.35 EUR
Aus dem Amerikanischen von Friedrich Griese. "Killing Pablo" ist die Geschichte einer einzigartigen Menschenjagd in den Dschungeln von Kolumbien. Zum ersten Mal wird detailliert beschrieben, wie eine…